Homepage Rezepte Möhren-Orangen-Suppe mit Ingwer

Rezept Möhren-Orangen-Suppe mit Ingwer

Rezeptinfos

30 bis 60 min
185 kcal
mittel

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Möhren schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Schalotten und Ingwer getrennt schälen und klein würfeln. 1 EL Butter in einem Suppentopf zerlassen, die Schalotten darin bei mittlerer Hitze langsam goldgelb andünsten. Möhren und Ingwer dazugeben, salzen, pfeffern und unter Rühren kurz mitdünsten. Die Brühe und zwei Drittel des Orangensafts dazugießen, alles zugedeckt 30-35 Min. kochen lassen, bis die Möhren weich sind, dabei gegen Garzeitende den übrigen Orangensaft unterrühren.
  2. Die restliche Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und darin die Mandelblättchen bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abkühlen lassen. Gemahlenen Koriander und Sahne zur Suppe geben und alles mit einem Stabmixer fein pürieren. Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen fein hacken (es sollten ca. 2 EL sein) und mit den Mandeln mischen, auf die Suppe streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(7)

Kommentare zum Rezept

Gab es heute Abend!

Superlecker und kommt bestimmt bald wieder auf den Tisch! Das Krustenbrot hat perfekt dazu gepasst! 5 Sterne. :)

Ich konter mit Sesam-Krokant.

Rosaria kann ich mich nur anschließen: das ist eine 5-Sterne Suppe. Orange, Ingwer, Möhre - mehr braucht es da eigentlich nicht. Dann habe ich allerdings zu einer Möhrensuppe "Mandel-Ingwer-Knusper" gefunden. Ein eigentümliches Wort. Ich habe daraus (weil man von diesen großen Tüten Sesam-Saat immer nur so wenig braucht) Sesam-Ingwer-Krokant in der Pfanne gerührt. Hat was!

Bitter

Warum nur? Alle Zutaten hab ich vorher roh probiert, war alles OK. Die fertige Suppe, exakt nach Rezept gekocht, war gar nicht gut, merkwürdiger Geschmack, leicht bitter im Abgang. Wir haben sie nicht gegessen, so etwas passiert äußerst selten. Ich wüsste auch nicht, was ich da verbessern sollte, also keine Wiederholung dieses Gerichtes. Möhrensuppe mit Apfel, Birne oder Mango dagegen war mir bisher immer gelungen.

Zucker oder Frucht gegen die Bitterkeit?

@lundi, ich finde Möhren vertragen immer ein bisschen Zucker oder Fruchtsüße. Ingwer dosiere ich nach Gefühl und Wellenschlag, aber nie so viel wie zumeist in den Rezepten angegeben, zumal dann meine Tochter streikt. Gekochte und rohe Möhren sind ein himmelweiter Unterschied, was den Geschmack angeht. Nach 15 min. ist das Gemüse weich. Ich finde hier die Kochzeiten zu lang und nehme dann den Mixer zum Zerkleinern. Möhrensuppe aus Möhrensaft (kurz erhitzt) schmeckt auch ganz anders. Hast Du so etwas schon einmal ausprobiert?

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login