Homepage Rezepte Nussmilch selber machen

Rezept Nussmilch selber machen

Im Tetrapack kaufen und auf Vorrat haben, wunderbar. Garantiert feiner schmeckt die Nussmilch selbst gemacht!

Rezeptinfos

mittel

Zubereitung

  1. Die Mandeln in eine Schüssel geben, mit reichlich Wasser begießen (ca. ½ l) und zugedeckt über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Mandeln in ein Sieb abgießen und gut abbrausen, abtropfen lassen.
  2. Die Mandeln mit 1 l Wasser (möglichst kalkfrei) und dem Salz im Hochleistungsmixer (falls vorhanden auf der Nuss-Milch-Stufe) kräftig durchmixen. Anschließend die Nussmischung durch ein feines Sieb gießen, das mit einem Mulltuch ausgelegt wurde, und die Nussmilch auffangen. Nach Belieben den Vorgang noch ein- oder zweimal wiederholen. Haltbarkeit: im Kühlschrank 1-2 Tage. Oder aber die cremige Milch ungefiltert lassen und sofort trinken.

Nussmilchbeutel: Wer häufig Nussmilch selber macht, sollte sich einen Nussmilchbeutel zulegen, mit dem sich die Nussmasse bequem sehr gut filtern und auswringen lässt. Die Milch hält dann gut gekühlt sogar 3-5 Tage.

Varianten: Nach diesem Grundrezept lassen sich alle möglichen Nusssorten wie Haselnüsse, Macadamianüsse, Cashewnüsse, Walnüsse, Erdnüsse oder auch Pistazien verarbeiten.

Varianten zum Soforttrinken: Für eine spanische Mandelmilch 5 Datteln (ohne Stein), ½ TL Zimtpulver, 1 Prise (Meer-)Salz und Mark von ½ Vanilleschote mitpürieren. Für eine Schokomilch Haselnüsse anstelle der Mandeln nehmen und 3 EL Honig, 2 EL rohes Kakaopulver und 3 Msp. gemahlenen Kardamom mitpürieren. Für eine Gold-Milch 1 Stück Kurkuma (ca. 40 g, ersatzweise 1 TL gemahlene Kurkuma), 1 Stück Ingwer (ca. 25 g), 3 EL Honig und ¼ TL Zimtpulver mitpürieren.

Rezept bewerten:
(7)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Vegane Ersatzprodukte

Vegane Ersatzprodukte

Vegane Grundzutaten

Vegane Grundzutaten

Veganes Frühstück

Veganes Frühstück