Homepage Rezepte Onigiri mit Walnuss-Miso

Zutaten

Für die Onigiri

450 g Sushireis
¼ TL Salz

Für das Walnuss-Miso

100 g Walnusskerne
2 EL Mirin
2 EL Zucker

Rezept Onigiri mit Walnuss-Miso

Onigiri sind das japanische Pausenbrot to go: Man hält sie mit Daumen und Zeigefinger am Nori-Blatt fest und isst sie aus der Hand.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
310 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen (8 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen (8 Stück)

Für die Onigiri

Für das Walnuss-Miso

Zubereitung

  1. Den Reis in einer Schüssel mit Wasser waschen und abgießen, diesen Vorgang fünfmal wiederholen. Dann ca. 20 Min. im Sieb quellen lassen. Mit 540 ml Wasser in einem Topf zugedeckt zum Kochen bringen und ca. 13 Min. bei kleiner Hitze zugedeckt köcheln. Vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Min. quellen lassen. Den Reis etwas abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Nori-Blätter quer in jeweils vier gleich große Streifen schneiden. Die Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Mirin zugeben und verdampfen lassen. Zucker und Miso hinzufügen und ca. 2 Min. unter Rühren mitgaren, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Aus der Pfanne nehmen.
  3. Den Reis in acht etwa gleich große Portionen aufteilen. Die Hände anfeuchten und etwas Salz darauf verteilen. Eine Portion Reis locker rund formen. In die Mitte eine Mulde drücken und jeweils 1 gehäuften TL Walnuss-Miso hineingeben. Die Füllung mit dem Reis umschließen, dann ein Dreieck mit abgerundeten Ecken formen. Ein Stück Nori-Blatt um eine Seite des Dreiecks legen und vorsichtig festdrücken. Die übrigen Portionen ebenso zubereiten.

Tipp: Soll es eine Hauptspeise sein, kannst du diese Onigiri mit dieser Misosuppe mit Schweinebauch und Wurzelgemüse kombinieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

34 leckere Rezepte mit Ramen-Nudeln

34 leckere Rezepte mit Ramen-Nudeln

16 leckere Rezepte mit Udon Nudeln

16 leckere Rezepte mit Udon Nudeln

27 japanische Teriyaki-Rezepte

27 japanische Teriyaki-Rezepte