Homepage Rezepte Ossobuco vom Seeteufel

Rezept Ossobuco vom Seeteufel

"Knochen mit Loch" heißt Ossobuco wörtlich übersetzt. Den haben Seeteufelkoteletts auch zu bieten. Und sie schmecken noch besser als das Original mit Kalbshaxe!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
295 kcal
leicht

Reicht für 4:

Zubereitung

  1. Die Stielansätze aus den Tomaten herausschneiden. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, kurz stehen lassen. Abgießen, abschrecken und häuten. Die Tomaten klein würfeln. (Für die Dosenvariante: die Tomaten in der Dose mit dem Messer klein schneiden.)
  2. Möhren, Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen schälen und ganz fein würfeln. Den Sellerie waschen und putzen, klein würfeln. Petersilie waschen, trockenschütteln und gut die Hälfte der Blättchen abzupfen und beiseite legen. Übrige Petersilie mit den zarten Stielchen fein hacken.
  3. In einem Topf 2 EL Öl erhitzen, fein gewürfeltes Gemüse mit der gehackten Petersilie reinrühren, andünsten. Tomaten dazurühren, Wein dazuschütten. Alles mit Salz und Cayennepfeffer würzen und offen bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten vor sich hin schmurgeln lassen. Ab und zu umrühren.
  4. Dann Fischkoteletts salzen und pfeffern. Restliches Öl in einer Pfanne (mit Deckel) erhitzen, Koteletts darin auf beiden Seiten bei starker Hitze gut anbraten. Mit Tomatensauce übergießen und bei schwacher Hitze 10 Minuten zugedeckt schmoren.
  5. Inzwischen die Zitrone heiß waschen und die Schale dünn abschneiden, übrigen Knoblauch schälen. Beides mit beiseite gelegten Petersilienblättchen fein hacken. Vor dem Servieren über den Fisch streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login