Homepage Rezepte Perlhuhnbrust mit Spinat, Rosinen und Macadamianüssen

Rezept Perlhuhnbrust mit Spinat, Rosinen und Macadamianüssen

Rezeptinfos

30 bis 60 min
815 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 80° (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch kalt abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen und von evtl. Sehnen auf der Fleischseite befreien. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Die Haut der Perlhühnbrüste mit dem Zeigefinger an einer Stelle leicht lösen und etwas auflockern. Einige Petersilienblätter zusammenrollen und unter die Haut stecken. Das Fleisch salzen und pfeffern.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch mit der Hautseite nach unten darin bei mittlerer Hitze etwa 2 Min. braten, wenden und kurz weiter braten. Die Perlhuhnbrüste herausnehmen und mit der Hautseite nach oben auf dem Ofenrost (Mitte) und einem Backblech als Tropfschutz darunter in ca. 35 Min. garen.
  3. Den Spinat putzen, grobe Stiele entfernen und so oft in kaltem Wasser waschen, bis kein Sand mehr im Waschbecken zu sehen ist. In kochendem Salzwasser 2 Min. garen, durch ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und mit den Händen kräftig ausdrücken.
  4. Die Schalotte abziehen und fein würfeln. Die Rosinen halbieren, Nüsse grob hacken. 5 Min. vor Garzeitende der Perlhuhnbrüste 1 EL Butter in einem Topf (20 cm Ø) erhitzen, Schalotten darin 2 Min. glasig dünsten und den Spinat dazugeben. Gut einrühren, mit der Sahne ablöschen und aufkochen lassen. Rosinen und Nüsse dazugeben und 5 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen. Vorsichtig salzen und pfeffern, da die Nüsse bereits salzig sind.
  5. In einer Pfanne 1 EL Butter aufschäumen, 2 Thymianzweige einlegen und kurz durchschwenken. Die Perlhuhnbrüste aus dem Ofen nehmen und mit der Hautseite nach unten in der heißen Butter nachbraten. Dabei die Fleischseite immer wieder mit der heißen Butter begießen. Das Fleisch herausnehmen, jeweils quer halbieren und mit dem Spinat und Thymian garniert servieren. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login