Homepage Rezepte "Pfaffenhütchen" - Hefeteigbällchen mit Tomaten-Mozzarella-Füllung

Zutaten

25 Gramm frische Hefe
70 Gramm Mozzarella
1/2 Esslöffel Zucker
1/2 Teelöffel Salz
100 Milliliter lauwarmes Wasser
gutes Olivenöl
1/2 Teelöffel grobes Salz
3 Esslöffel Olivenöl (für den Teig)

Rezept "Pfaffenhütchen" - Hefeteigbällchen mit Tomaten-Mozzarella-Füllung

Die kleinen Kugeln aus Hefeteig verbergen eine Füllung aus Tomaten, Mozzarella, Oregano und Olivenöl. Außen sind sie mit gehacktem Rosmarin und grobem Salz bestreut.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht

4

Zutaten

Portionsgröße: 4

Zubereitung

  1. Die frische Hefe fein in eine Schüssel krümeln, dann den Zucker und 100 ml lauwarmes Wasser dazu gießen. Die Mischung an einem warmen Ort 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Inzwischen die Tomaten waschen, abtrocknen und in kleine Würfel schneiden. Den Mozzarella abtropfen lassen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Oreganozweige waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und sehr fein schneiden.
  3. Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz dazu geben, vermischen, anhäufeln, eine Mulde in die Mitte machen und das Hefewasser dort hinein gießen. Nach und nach mit einem Kochlöffel Mehl in das Hefewasser rühren, 3 Esslöffel Olivenöl dazu geben, dann alles zu einem sehr elastischen Teig vermengen. Wenn nötig, noch Wasser oder Mehl zugeben.
  4. Eine 12er Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in 12 gleich große Stücke aufteilen. Ein Teigstück etwa so groß wie eine Handfläche flach drücken. Je 3/4 Teellöffel Tomatenwürfel und Mozzarellawürfel darauf geben, mit Oregano und einer Prise Salz würzen, mit etwas Öl beträufeln. Teigränder nach oben ziehen, sodaß sich ein kleines Säckchen bildet. Teig oben verschließen, damit es ein Bällchen gibt. Die weiteren Teigstücke auf die selbe Weise füllen, zu Bällchen formen und den Teig verschließen.
  5. Die Bällchen jeweils mit der zusammengedrückten Seite nach oben in die Förmchen geben und an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
  6. Inzwischenden Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Rosmarinzweig waschen, trocken tupfen, Nadeln abzupfen und fein hacken. Nachdem die Bällchen 20 Minuten gegangen sind diese hauchdünn mit Olivenöl betreichen, dann mit dem gehackten Rosmarin und einer Prise grobem Salz betsreuen.
  7. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen. Die Bällchen bräunen nicht besonders stark, wenn die Spitzen anfangen zu bräunen, aus dem Backofen nehmen und am besten noch warm genießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Pfaffenhütchen

Kompliment liebes karlchen, für das tolle Rezept! Bei der genauen Beschreibung kann man ja auch nichts falsch machen. Die Bällchen schmecken ausgezeichnet.

Bei mir sahen sie allerdings aus wie kleine Pfaffenhütchen!

Nach dem Backen

Ich bezeichne sie jetzt einfach "Pfaffenhütchen"!

Umbenannt

Auf Vorschlag von @Mariannchen habe ich den Namen dieses Rezeptes geändert. Wenn man die Bällchen nicht glatt streicht, sondern einfach die Spitzen des Teiges übereinander schlägt, gefallen sie mir noch besser als in der runden Ausführung. So sehen sie dann wirklich aus wie Pfaffenhütchen. Auf den Fotos von @Mariannchens Version kann man das gut sehen. Darum habe ich dem Rezeptnamen jetzt noch den Zusatz "Pfaffenhütchen" vorangestellt. @Mariannchen - Danke für den Vorschlag, Deine Pfaffenhütchen sind wirklich toll geworden.

Mini-Calzone könnte man auch sagen.

Hahh! Aber Pfaffenhütchen klingen unschlagbar besser! Hatte mich heute mit Auchwas noch unterhalten, dass Hefeteig sich ohne weiteres 5 Tage im Kühlschrank hält. 5 Tage frischen Hefeteig / Pizzateig. Was mache ich damit? - Pfaffenhütchen! Muss ich unbedingt einmal ausprobieren. Eine nette Kleinigkeit. 

Anzeige
Anzeige
Login