Rezept Pfifferlingknödel

Line

Deftig und unheimlich lecker sind diese aromatischen Pfifferlingsknödel, die zum Schluss goldbraun angebraten werden. Dazu passt Feld- oder Blattsalat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Pilze
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 640 kcal

Zutaten

9
Brötchen (vom Vortag)
250 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Brötchen in Scheiben schneiden, mit der lauwarmen Milch übergießen und 20 Min. einweichen. Inzwischen die Pfifferlinge putzen, trocken abreiben und je nach Größe ganz lassen oder klein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer großen Pfanne 1 EL Öl erhitzen, die Pilze darin scharf anbraten. Zwiebel dazugeben und kurz mitbraten, die Kräuter untermischen. Die Pilze mit den Eiern zu den eingeweichten Brötchen geben und mit den Händen zu einer glatten Masse verkneten. Salzen und pfeffern.

  2. 2.

    Aus der Pilzmasse acht Knödel formen. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen und die Knödel darin zugedeckt bei mittlerer Hitze in 15-20 Min. gar ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel herausheben, abtropfen und ca. 30 Min. abkühlen lassen.

  3. 3.

    Den Speck würfeln und in 1 EL Öl knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Knödel in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und portionsweise im verbliebenen Bratfett auf jeder Seite in ca. 3 Min. goldbraun braten. Eventuell etwas Öl hinzufügen. Die Knödel mit dem Speck bestreuen. Dazu passt Feld- oder Blattsalat.

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch das Serviettenknödel Rezept aus dem GU Kochbuch "Servus Bayern". Die Knödel mit appetitlich goldbraunen Zwiebelstückchen zeigen deutsche Küche von ihrer schmackhafsten Seite.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login