Homepage Rezepte Pistazien-Amarenakirsch-Trüffel

Zutaten

40 g Pistazien
½ - 1 TL Traubenkernöl (ersatzweise Walnussöl)
60 g Sahne
Spritzbeutel mit 12-mm-Lochtülle
Thermometer

Rezept Pistazien-Amarenakirsch-Trüffel

Mit italienischem Flair und ganz viel Nuss! Die kleinen Trüffel überzeugen schon durch ihre Optik - und letztlich auch durch ihren feinen Geschmack.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
75 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 45 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 45 Stück

Zubereitung

  1. Für die Ganache 200 g Kuvertüre hacken. Die Pistazien mit dem Traubenkernöl im Blitzhacker zu einer glatten Paste verarbeiten. Die Amarenakirschen abtropfen lassen und fein hacken. Die Sahne aufkochen, sofort vom Herd nehmen und die Pistazienpaste unterrühren. Die gehackte Kuvertüre unter Rühren darin schmelzen. Kirschwasser und Amarenakirschen unterrühren. Ganache in eine Schüssel füllen und mit Folie abgedeckt ca. 6 Std. an einem kühlen Ort fest werden lassen.
  2. Ganache und Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts separat schaumig schlagen. Die Butter anschließend portionsweise unter die Ganache schlagen. Die Masse in den Spritzbeutel füllen und ca. 45 Tupfen auf ein Backpapier spritzen. Die Tupfen ca. 2 Std. fest werden lassen. Die Spitzen mit einer feuchten Fingerspitze flach drücken.
  3. Zum Überziehen die übrige Kuvertüre hacken, schmelzen und auf 28 - 29° temperieren. Die gemahlenen Pistazien in einen tiefen Teller geben. Die Trüffel in einer Handfläche mit Kuvertüre überziehen und dann rundherum in den gemahlenen Pistazien wälzen. Auf Backpapier setzen und ca. 1 Std. fest werden lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)