Homepage Rezepte Provenzalische Auberginentorte

Zutaten

Rezept Provenzalische Auberginentorte

Rezeptinfos

mehr als 90 min
335 kcal
mittel

Für 4-6 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 4-6 Personen:

Zubereitung

  1. Eine runde ofenfeste Form (ca. 18 cm Ø) bereitstellen. Die Auberginen waschen, putzen und schälen. So viele Auberginen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, wie für den Boden der Form und zum Bedecken der Füllung benötigt werden. Die übrigen Auberginen in Würfel schneiden. Auberginenscheiben und -würfel mit Salz bestreuen und ca. 30 Min. ziehen lassen.
  2. Die Auberginen abspülen und mit Küchenpapier gut trockentupfen. Eine große Pfanne erhitzen. Jeweils eine Portion Auberginenscheiben satt mit Olivenöl einpinseln, dass sie gut durchtränkt sind. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten in jeweils 4-5 Min. mittelbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  3. Die Auberginenwürfel in der Pfanne mit etwas Öl rundum braten, bis sie weich und gebräunt sind. Die Würfel auf Küchenpapier abtropfen lassen. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Form mit wenig Öl ausstreichen und den Boden mit der Hälfte der Auberginenscheiben belegen. Die Auberginenwürfel in einer Schüssel mit einer Gabel fein zerdrücken. Mit den Eiern, Crème fraîche, Semmelbröseln und dem Zitronensaft gründlich mischen. Den Thymian waschen, trockenschütteln und die Blättchen dazuzupfen. Das Püree vorsichtig mit Salz, kräftig mit Pfeffer und Muskat würzen, in die Form füllen und die Oberfläche glatt streichen.
  4. Das Püree mit den übrigen Auberginenscheiben bedecken. Den Rosmarin waschen, trockenschütteln und die Nadeln grob hacken, darüber streuen und alles mit etwa 2 EL Olivenöl beträufeln. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 25-30 Min. backen. Garprobe: Ein Holzstäbchen in die Mitte der Torte stechen; wenn es sauber wieder herauskommt, ist sie gar. Die Form aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit Frischhaltefolie abdecken und bis zum Picknick kühl, aber nicht in den Kühlschrank stellen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(8)

Kommentare zum Rezept

Sehr aromatisch.

Ich habe mich auf die Auberginen konzentriert und hatte noch eine provenzalische Kräutermischung mit Rosmarin, Malvenblüten, Lavendel u.s.w. Dann habe ich nichts weiter gemacht, als 4 Auberginen durch die Aufschnittmaschine zu jagen, die dünnen Scheiben unter dem heißen Grill kurz zu rösten. Das Öl habe ich beim Einschichten in die Form darübergepinselt und schichtweise gewürzt. Damit das Ganze nun cremig eingekocht, habe ich Milch mit etwas Ziegenfrischkäse verschlagen und über den Auflauf gegeben. Tolle Häppchen sind es geworden, die man ebenso gut kalt essen kann.

Toller Tipp

Da ich kommende Woche Freunde erwarte, die Frankreich lieben, werde ich diese Torte auch einmal ausprobieren.

Die gehört nun in mein festes Repertoire !

Wir haben sie kalt serviert mit ein bißchen Ciabatta und Wein dazu :-)

Ein zweites Foto

kommt noch hinterher :-)

Wie konnte mir diese Torte bisher entgehen?

Jetzt liegt sie griffbereit in meinem Auberginen-Kochbuch.

Anzeige
Anzeige
Login