Rezept Quitten-Chutney mit Mango

Quitten-Chutney passt zu Käse, aber auch zu gegrilltem Fleisch, Wild oder Fisch.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR CA. 1000 ML
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marmeladen & Gelees
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

500 g
1
gestrichener TL Salz
200 g
4
Kaffirlimettenblätter
1 TL
Wacholderbeeren
4 EL
Apfelessig

Zubereitung

  1. 1.

    Die Schalotten schälen, halbieren und würfeln. Die Quitten mit einem Tuch gründlich abreiben, waschen, vierteln, dabei das Kernhaus entfernen. Das Fruchtfleisch auf einer groben Reibe zerkleinern. Die Mango schälen und in Scheiben schneiden. Die Orangen auspressen. Alles zusammen in einen Topf geben, das Salz und den Zucker unterrühren und mit 250 ml Wasser mischen. Die Mischung 1 Stunde ziehen lassen.

  2. 2.

    In der Zwischenzeit die Gewürze vorbereiten: Die Chilischoten waschen und in Ringe schneiden, Limettenblätter waschen, halbieren und die Mittelrippe der Blätter entfernen. Die Blatthälften mit einer Schere fein schneiden. Die Wacholderbeeren quetschen oder grob hacken. Chili und Limettenblätter mit den Wacholderbeeren und der Zimtstange zu den Früchten geben. Das Chutney 20 Minuten zugedeckt bei schwacher Hitze garen. Den Apfelessig dazugeben und etwa 5 Minuten zugedeckt weitergaren, dabei erst kurz vor Schluss den Deckel abnehmen. Falls nötig, das Chutney bei starker Hitze marmeladenartig einkochen. Harte Quitten benötigen eine längere Garzeit als weiche - falls die Flüssigkeit knapp wird, bevor die Quitten weich sind, etwas Wasser zugeben.

  3. 3.

    Das fertige Chutney sofort in sterilisierte Schraubdeckelgläser füllen und wie Konfitüre lagern.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kakadu
Leicht abgeändert

Habe das Chutney leicht abgeändert und es hat (trotzdem) lecker geschmeckt! Habe verwendet:

Äpfel anstatt Mango, Schale (Zesten) einer Limette statt Kaffirlimettenblätter und die Hälfte des Essigs durch Limettensaft ersetzt.

Tipp für die Quitten: einfach die abgeriebenen Quitten rundherum abreiben, bis man zum Kernhaus gelangt. So spart man sich das schneiden der "steinharten" Quitten und das mühsame herausschneiden des Kernhauses.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login