Rezept Ramadansuppe

Line

"Harira" ist die traditionelle Suppe des Fastenmonats Ramadan, in dem Gläubige Moslems zwischen Sonnenauf- und -untergang fasten. Danach wird die Suppe serviert.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Marokko
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 600 kcal

Zutaten

150 g
50 g
400 g
1 EL
Smen
1 TL
Kurkuma (Gelbwurz)
½ TL Pimentpulver
1 l
Hühnerbrühe

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kichererbsen und die Linsen waschen und in der doppelten Menge Wasser 12 Std. einweichen.

  2. 2.

    Das Mehl in einer Schüssel mit ¾ l Wasser verrühren. Die Mehlmischung durch ein Sieb streichen und den Zitronensaft hinzufügen. Die Petersilie und das Koriandergrün waschen und trockenschütteln, die Blätter fein hacken.

  3. 3.

    Kichererbsen und Linsen abgießen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.

  4. 4.

    Smen in einem Suppentopf erhitzen. Die Fleischstücke und die Zwiebeln darin 3 Min. anbraten. Zimt dazugeben und ½ Min. anrösten. Die Kichererbsen und die Linsen mit jeweils der Hälfte Petersilie und Koriander und den Gewürzen dazugeben. Mit Hühnerbrühe auffüllen und zum Kochen bringen. Die Suppe etwa 1 Std. köcheln lassen.

  1. 5.

    Die Stielansätze der Tomaten entfernen. Tomaten kurz überbrühen und häuten. Über einem Sieb entkernen, Tomatensaft auffangen. Tomaten und Saft mit übrigem Koriander und Petersilie pürieren.

  2. 6.

    Tomatenmischung unter die Suppe rühren, bei Bedarf etwas Wasser nachgießen. Die Suppe bei schwacher Hitze weitere 15 Min. köcheln lassen.

  3. 7.

    Das angerührte Mehl unter die Harira rühren, weitere 15 Min. ziehen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe darf weder wässrig noch dickflüssig sein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login