Homepage Rezepte Ratatouille mit Zitronenthymian und Kräuter-Knoblauch-Creme

Rezept Ratatouille mit Zitronenthymian und Kräuter-Knoblauch-Creme

Weit mehr als nur eine Beilage: Mit knusprigem Baguette kombiniert wird aus der Ratatouille ein leichtes Sommeressen – nicht nur für Vegetarier.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
200 kcal
mittel

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Für die Ratatouille die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und ohne die Stielansätze würfeln. Die Gemüsezwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Aubergine, die Zucchini und die Paprikaschote waschen und putzen. Aubergine längs vierteln und in gröbere Stücke schneiden, Zucchini in 1/2 cm dicke Scheiben, Paprika in Stücke schneiden. 1 Zweig Zitronenthymian beiseitelegen. Rest mit Rosmarin und Lorbeerblatt mit Küchengarn zu einem Kräutersträußchen zusammenbinden.
  2. Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Auberginen darin anbraten, die Zwiebeln dazugeben und in 4-6 Min. bei mittlerer Hitze weich braten, aber nicht bräunen. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Die Zucchini, die Paprika, das Kräutersträußchen und die Tomaten dazugeben. Alles kräftig salzen und pfeffern und zugedeckt bei schwacher Hitze 20-25 Min. schmoren.
  3. Inzwischen für die Kräutercreme die Crème fraîche mit Joghurt glatt rühren. Blättchen vom restlichen Zitronenthymian abstreifen. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen klein hacken. Kräuter unter die Creme rühren. Knoblauch schälen und dazupressen. Die Creme mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ob als Beilage oder vegetarische Hauptspeise, das Ratatouille Rezept aus dem GU Kochbuch "Rezepte unter 1,50 EUR" steht den zutatenreicheren Rezepten in Nichts nach. Wie das Artischocken-Ratatouille mit Mandel-Röstkartoffeln stammt auch der Klassiker aus der französischen Küche.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Anzeige
Anzeige
Login