Rezept Rehkeule mit Balsamico-Pflaumen-Jus

Die Rehkeule verbringt einige Zeit in Ihrem Ofen. Lange genug, dass die würzige Säure und das fruchtige Aroma der Pflaumen spürbar in das Fleisch eindringen können.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Saucen & Dips
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 750 kcal

Zutaten

2
Pimentkörner
3
Wacholderbeeren
1 TL
Chilipulver
1
100-125 ml Aceto balsamico
2 EL
mittelscharfer Senf
2-3 EL Honig
80 g
Butterschmalz
600 ml
Rotwein
Pflaumenmus (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Rehkeule enthäuten. Piment, Wacholderbeeren und die Nelke im Mörser fein zerstoßen und mit dem Chilipulver und dem gemahlenen Rosmarin vermengen. Die Rehkeule salzen, pfeffern und mit der Gewürzmischung einreiben.

  2. 2.

    Den Backofen auf 220° (Umluft nicht geeignet) vorheizen. Die Zwiebeln, die Möhre und den Sellerie schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen. 100 ml Balsamico mit dem Senf und 2 EL Honig verrühren.

  3. 3.

    Butterschmalz in einem großen Bräter zerlassen und die Rehkeule darin von allen Seiten kräftig anbraten. Das Gemüse hinzufügen und kurz mitbraten. Den Speck über die Rehkeule legen und den Bräter in den Backofen (Mitte) geben.

  4. 4.

    Nach ca. 15 Min. den Ofen auf 150° herunterschalten. 300 ml Rotwein zum Reh angießen und die Lorbeerblätter, die Rosmarinzweige und die Trockenpflaumen dazugeben.

  1. 5.

    Nach weiteren 10 Min. den Speck von der Keule nehmen und daneben in den Bräter legen. Den restlichen Rotwein angießen. Die Rehkeule alle 5-10 Min. mit der Balsamico-Mischung bestreichen. Keule noch weitere ca. 30 Min. garen. Dann die Temperatur auf 100° reduzieren, die Keule in ca. 1 Std. im Ofen fertig garen.

  2. 6.

    Die Rehkeule abgedeckt beiseite stellen. Gemüse und Bratensaft aus dem Bräter in einen Topf umfüllen. Die Lorbeerblätter, die Rosmarinzweige und den Speck entfernen. Alles pürieren und evtl. durch ein Sieb streichen. Die Sauce aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Honig abschmecken. Nach Belieben noch etwas Pflaumenmus unter die Sauce rühren.

  3. 7.

    Die Rehkeule tranchieren und das Fleisch mit der Sauce servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Und wer es noch etwas deftiger mag, der darf sich auf das Rehkeule mit Speck Rezept aus dem GU Kochbuch "Deutsche Küche neu entdeckt" freuen. Ein absolutes Muss für Freunde der deutschen Küche.

Lust auf noch mehr Wild? In unserem großen Wildspecial finden Sie praktische Tipps rund um die Zubereitung von Wildfleisch und weitere Wildrezepte.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lecker!

Sieht gut aus, werde ich beizeiten nachkochen

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login