Rezept Rhabarberkompott mit Vanillepudding

Auch wenn es etwas mehr Geschick und Zeit erfordert, lohnt es sich, statt der Tüten-Variante einen cremigen Pudding aus echter Vanilleschote und Eiern zu zaubern.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Die echte Hausmannskost
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 480 kcal

Zutaten

500 g
280 g
1
langes Stück unbehandelte Zitronenschale
2
50 g
Speisestärke
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Rhabarber putzen, bei älteren Stangen die Haut abziehen und in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. 1/8 l Wasser, 200 g Zucker, Zitronenschale und Zimtstange in einem Topf zum Kochen bringen. Die Rhabarberstücke dazugeben und 2-3 Min. darin garen, aber nicht zerfallen lassen. Vom Herd nehmen und kalt stellen.

  2. 2.

    Für den Pudding die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Schote und Mark in die Milch geben. Die Eier trennen. Eigelbe, restlichen Zucker und Speisestärke in die Milch rühren.

  3. 3.

    Bei schwacher Hitze und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen die Milch erhitzen, bis die Masse dicklich wird (nicht kochen lassen!). Die Butter unterrühren und lauwarm abkühlen lassen.

  4. 4.

    Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, unter den Pudding heben und zusammen mit dem Rhabarberkompott servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Sie können gar nicht genug von Rhabarber bekommen oder suchen noch Tipps für die Zubereitung von Rhabarber? Dann schauen Sie doch einfach in unserem großen Special für Rhabarber-Rezepte und Tipps vorbei.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Odenwälderin
Rhabarberkompott

Ich habe nur den Kompott gemacht... der war wirklich super-easy zuzubereiten und schmeckt schrecklich lecker. Empfehlenswert!!!

Ohne Butter

Mit der zusätzlichen Butter ist der Vanillepudding wirklich sehr fetthaltig und kam bei meiner Familie nicht gut an! deswegen habe ich die Buter weggelassen.

Kompott

Das Kompott schmeckt wunderbar und erhält durch die Zitronenschale eine feine Note. Da ich auf den Vanillepudding verzichte, habe ich zusätzlich noch eine halbe Vanilleschote in das Kompott gegeben. Ich verwende außerdem dunklen Rohrzucker. Ein Genuss!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login