Rezept Rindfleisch mit Birnen und Kastanien

Line

Bei diesem Gericht bildet die fruchtige Süße von den Birnen das Gegengewicht zum deftigen Fleisch, das mit den Maronen zudem noch mehligen Beistand bekommt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Spanien
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 675 kcal

Zutaten

1 EL
200 ml
trockener Weißwein
1 EL
1
kleine Scheibe altbackenes Weißbrot (etwa 30 g)
6 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten und entkernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen. Das Fleisch mit Küchenpapier trockentupfen und eventuell kleiner, in 1½ cm große Würfel schneiden. Salzen, pfeffern und mit dem Mehl bestäuben.

  2. 2.

    Für die picada die Knoblauchzehe schälen und das Brot entrinden. Das Öl in einer Schmorpfanne erhitzen. Knoblauch, Brot und Mandeln darin 2 Min. unter Wenden rösten. Herausfischen und in den Mörser geben.

  3. 3.

    Das Fleisch in die Pfanne geben und bei starker Hitze 5-6 Min. unter Rühren anbraten. Den Wein angießen, die Tomaten unterrühren. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 30 Min. schmoren, gelegentlich umrühren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.

  4. 4.

    Inzwischen die Birnen schälen, in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Den Zitronensaft, den Zucker, 1 Prise Salz und die Zimtstange dazugeben. Die Birnen bei schwacher Hitze in 8-10 Min. weich kochen. Im Sud lauwarm abkühlen lassen. Die Maronen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen.

  1. 5.

    Für die picada Knoblauch, Brot und Mandeln im Mörser fein zerstoßen und mit 3-4 EL Birnensud verrühren. In die Pfanne geben und unterrühren. Die Maronen hinzufügen und alles bei schwacher Hitze weitere 20 Min. schmoren.

  2. 6.

    Das Fleisch mit den Maronen zum Servieren in eine vorgewärmte Schüssel füllen. Die Birnen aus dem Sud heben, abtropfen lassen und dazuservieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login