Homepage Rezepte Roggen-Flammkuchen

Zutaten

150 g Mehl
1/4 Würfel ¼ Würfel Hefe (ca. 10 g)
2 EL Olivenöl
125 g Crème fraîche mit Kräutern
1 Bund Schnittlauch
Olivenöl für die Backbleche

Rezept Roggen-Flammkuchen

Im Elsass und in der Pfalz darf Flammkuchen bei herbstlichen Weinfesten auf keinen Fall fehlen - und nach dem ersten Bissen werden Sie auch wissen, warum.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
470 kcal
leicht

Für 6 Fladen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Fladen

Zubereitung

  1. Beide Mehlsorten in einer Schüssel mischen, in die Mitte ein Mulde drücken. Die Hefe dazubröckeln, mit 100 ml lauwarmem Wasser und etwas Mehl verrühren. Den Vorteig zugedeckt 20 Min. gehen lassen.
  2. Den Vorteig mit Mehl, Öl, ½ TL Salz und 3-4 EL lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt 40 Min. gehen lassen.
  3. Inzwischen den Speck klein würfeln. Die Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braun braten. Die Schalotten dazugeben und glasig braten. Die Speckmischung abkühlen lassen.
  4. Den Ofen auf 240° (Umluft 220°) vorheizen. Zwei Backbleche einfetten. Den Teig kneten, in 6 Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn zu ovalen oder runden Fladen ausrollen. Die Fladen auf die Bleche legen. Crème fraîche verrühren und die Fladen damit bestreichen. Die Speck-Zwiebel-Mischung darauf verteilen. Fladen im Ofen (Mitte) 15-20 Min. backen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und über die Flammkuchen streuen. Sofort servieren.

Lieberhaber köstlicher Flammkuchen sollten auch das Flammkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Quiches" kosten. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)
Anzeige
Anzeige
Login