Homepage Rezepte Rote-Bete-Risotto mit Chili-Äpfeln

Zutaten

Für den Risotto

400 g Rote Bete
2 EL Butter
300 g Risottoreis

Für die Chili-Äpfel

1 EL Butter

Rezept Rote-Bete-Risotto mit Chili-Äpfeln

Diese Farben! Dieser Geschmack! Mit diesem Risotto kommt Farbe und Genuss in den grauen Winter. Und die Äpfel sorgen für Schärfe.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
530 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für den Risotto

Für die Chili-Äpfel

Zubereitung

  1. Rote Bete schälen und sehr klein würfeln (dabei am besten Einmalhandschuhe tragen, da Rote Bete stark abfärbt). Die Zwiebel schälen und fein hacken. Gemüsebrühe in einem kleinen Topf erhitzen und zugedeckt warm halten. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Rote Bete darin andünsten. Reis zugeben und kurz anschwitzen. Schöpflöffelweise nach und nach etwas Brühe zum Reis geben und den Risotto offen bei mittlerer Hitze in ca. 20 Min. bissfest garen. Dabei häufig durchrühren und immer wieder Brühe zugießen, sodass der Reis immer knapp davon bedeckt ist.
  2. Kurz vor Garzeitende den Apfel schälen und vierteln, vom Kerngehäuse befreien, in Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Die Butter in einer Pfanne mit dem Zucker und dem Chilipulver schmelzen. Die Apfelspalten hineinlegen und bei starker bis mittlerer Hitze leicht braun braten. Wenden und kurz weiterbraten.
  3. Die restliche Butter (1 EL) klein würfeln und unter den Risotto heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto auf vier Teller verteilen. Mit einem Teelöffel kleine Nocken vom Ziegenfrischkäse abnehmen und auf den Risotto setzen. Mit den Chili-Äpfeln garnieren.
Anstelle von Roter Bete passen auch Wirsing, Steckrüben, Radicchio - oder Chicorée, den man mit geriebenem Parmesan statt mit Apfelspalten garniert.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

15 köstliche Rezepte für Rote-Bete-Carpaccio

15 köstliche Rezepte für Rote-Bete-Carpaccio

27 sättigende Reispfannen-Rezepte

27 sättigende Reispfannen-Rezepte

Low Carb: die besten Rezepte für den Winter

Low Carb: die besten Rezepte für den Winter