Rezept Russischer Borschtsch

Line

Im rauen russischen Winter erwärmt ein deftiger Eintopf aus Rindfleisch und viel Gemüse Körper und Geist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spezialitäten aus aller Welt
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 485 kcal

Zutaten

1
1/2 l Fleischbrühe

Zubereitung

  1. 1.

    Fleischbrühe erhitzen. Rindfleisch und Speck in die kochende Brühe geben, nach dem Aufkochen abschäumen. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel mit Lorbeerblatt und Nelken spicken, mit ganzer Knoblauchzehe und Pfefferkörnern in die Brühe geben und 30 Min. zugedeckt sanft kochen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen Gemüse putzen und waschen, Möhren, Sellerie und Rote Beten schälen und in Würfel, Lauch und Weißkohl in Streifen schneiden. Gemüsestücke zum Eintopf geben, alles noch 1 Std. garen. Dann Fleisch und Speck herausheben, in dünne Scheiben schneiden und wieder in den Eintopf geben.

  3. 3.

    Paprikapulver, Oregano, Zimt, Tomatenmark und Essig einrühren, Eintopf mit Salz abschmecken. Dill waschen, trockenschütteln und fein schneiden.

  4. 4.

    Den Borschtsch in eine Terrine füllen. Sahne glatt rühren und auf den Eintopf gießen, nicht unterrühren. Borschtsch mit Dill bestreut servieren.

Rezept-Tipp

Wo kommt Borschtsch her?
Da der Eintopf in Russland seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Gerichten gehört, wird Borschtsch heute zumeist als Klassiker der russischen Küche angesehen. Doch was viele nicht wissen, ursprünglich kommt Borschtsch aus der Ukraine.

Was bedeutet Borschtsch?
Borschtsch kann mit "Bärenklau" übersetzt werden und geht auf das gleichnamige Kraut zurück, dass früher eine wichtige Zutat für die russische Kohlsuppe war. 

Wie spricht man Borschtsch aus?
Hier scheiden sich die Geister. Als Deutsche werden wir das russische Wort für Borschtsch wohl nur mit sehr viel Übung richtig aussprechen. Doch es wird empfohlen, das "schtsch" als langes "sch" oder "ch" auszusprechen. Laut Duden-Empfehlung können wir im Deutschen aber auch einfach Borschtsch sagen. 

Welcher Wein passt zu Borschtsch?
Da die Borschtsch im Geschmack sehr dominant ist, empfiehlt es sich, dazu einen neutralen Weißwein oder einen leichten Rotwein zu trinken.

Welches Fleisch für Borschtsch verwenden?
Für die Zubereitung von Borschtsch sollten Sie Rindfleisch beziehungsweise Rinderknochen verwenden. 

Wie lange ist Borschtsch haltbar?
Borschtsch hält sich gut drei Tage im Kühlschrank, im Zweifel hilft jedoch immer der Geruchstest. Die Suppe lässt sich aber auch sehr gut einfrieren.

Probieren Sie auch aus dem GU Kochbuch "Suppen" ein klassisches Borschtsch Rezept, das die typische russische Küche auf Ihren heimischen Teller bringt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

soust
Kein richtiger Borschtsch - leider!

Diese Rote-Rüben-Suppe kann man verschieden zubereiten: auf russische, polnische oder ukrainische Art. Aber für alle Originalrezepte benötigt man fermentierten Rote-Rüben-Saft. Die in Scheiben geschnittenen Rüben werden mit warmem Wasser übergossen und mit einer Prise Zucker und einem Stück Sauerteigbrot drei bis fünf Tage an einem warmen, dunklen Ort säuern gelassen. Der entstandene, leicht dickliche und rubinrote Saft kann in einer verschlossenen Flasche ein Jahr und länger aufbewahrt werden. Aber am schmackhaftesten ist er frisch. - Schade, dass diese Tatsache so wenig bei uns bekannt ist! - Wird mehr Säure gewünscht, erhält man diese übrigens mit Zitrone, nicht mit Essig.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login