Rezept Sacherschnitten

Line

Bei diesem Klassiker auf neue Art kommt es auf die richtige Wahl der Kuvertüre an - perfekt ist eine mit 70 % Kakaoanteil, weil sie nicht so süß ist.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 tiefes Backblech (12 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Blechkuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 600 kcal

Zutaten

150 g
150 g
200 g
Backpapier für das Backblech
200 g
Aprikosenkonfitüre
200 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig die Kuvertüre klein hacken und in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.

  2. 2.

    Butter und Puderzucker mit den Quirlen des Handrührgeräts in ca. 5 Min. cremig schlagen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark dazukratzen und unterrühren. Die Eier trennen. Jeweils ein Eigelb nach dem anderen ca. 1 Min. unter die Buttermasse rühren. Die lauwarme Schokolade unterrühren. Die Eiweiße in einer großen Schüssel steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.

  3. 3.

    Die Hälfte von dem Eischnee unter die Schokocreme ziehen. Den übrigen Eischnee daraufgeben, Mehl und Kakaopulver darübersieben und alles behutsam untermischen. Den Teig auf das Backblech geben und mit dem Teigschaber gleichmäßig verstreichen. Im Backofen (unten) ca. 20 Min. backen. Den Kuchen herausnehmen und ca. 30 Min. abkühlen lassen.

  4. 4.

    Den Kuchen auf Backpapier stürzen und halbieren. Die Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen oder erwärmen und eine Kuchenhälfte mit der Konfitüre bestreichen. Die zweite Hälfte darauflegen und leicht andrücken. Den Kuchen in 12 Stücke schneiden.

  1. 5.

    Für die Glasur Zucker und 125 ml Wasser aufkochen und offen ca. 4 Min. sprudelnd kochen lassen, den Topf vom Herd nehmen. Die Kuvertüre klein hacken, in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen und unter Rühren in den Zuckersirup geben, bis beides verbunden und dickflüssig geworden ist. Jeweils 1-2 EL Glasur zügig auf ein Kuchenstück geben und an den Seiten herunterlaufen lassen. Die Glasur im Topf zwischendurch immer wieder umrühren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login