Rezept Schmalzbrot

Line

Dieses Schmalzbrot schmeckt richtig schön rund und voll. Es lässt sich durch den hohen Fettgehalt gut einfrieren (maximal 3 Monate).

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Brote (à 600 g)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Brot
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

300 ml
20 g
Hefe (ca. 1/2 Würfel)
75 g
flüssiger Natursauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
10 g
Zucker (ca. 2 TL)
10 g
Salz (ca. 2 TL)
150 g
Griebenschmalz (Schweineschmalz)
Backpapier für das Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Jeweils 125 g Weizen- und Roggenmehl in eine Schüssel geben und mit dem lauwarmen Wasser, der Hefe, dem Sauerteig und dem Zucker mischen. Alles 1-2 Min. in der Küchenmaschine oder von Hand verrühren, damit sich die Hefe gut entwickelt. Erst jetzt das restliche Mehl und das Salz zugeben und unterarbeiten. Den Teig abgedeckt 30 Min. bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen das Griebenschmalz in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen und die Röstzwiebeln zugeben. Vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  3. 3.

    Das Schmalz zu dem gegangenen Teig geben und unterarbeiten. Alles 8-10 Min. in der Küchenmaschine (4 Min. auf langsamer, 4 Min. auf schneller Stufe) oder von Hand durchkneten.

  4. 4.

    Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und 30 Min. abgedeckt gehen lassen. Zwischendurch mehrmals rund wirken, damit er eine wollige Struktur bekommt.

  1. 5.

    Den gegangenen Teig halbieren und zu länglichen Laiben formen. Auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Mehl bestäuben und noch einmal 30 Min. ruhen lassen.

  2. 6.

    Inzwischen den Backofen auf 220° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). Die Brote in den heißen Ofen (Mitte) schieben und 5 Min. anbacken. Danach die Temperatur auf 200° herunterregeln und die Brote in 30-35 Min. fertig backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login