Homepage Rezepte Schoko-Himbeer-Tarte

Zutaten

50 g Puderzucker
1 Eigelb
1 dunkler Biskuitboden (ca. 1 cm hoch; am besten vom Bäcker)
3 EL Himbeergeist zum Beträufeln
2 Blatt rote Gelatine
250 g TK-Himbeeren
80 g Puderzucker
250 g Sahne
75 g Zucker
1 Spritzbeutel mit kleiner oder mittelgroßer Lochtülle

Rezept Schoko-Himbeer-Tarte

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

ZUTATEN für 1 Springform (Ø 22 cm)

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 1 Springform (Ø 22 cm)

Zubereitung

  1. Für den hellen Boden Butter, Puderzucker, Eigelb und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und 1 Std. kühl stellen.
  2. Backofen auf 180° vorheizen. Die Form buttern. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn und rund ausrollen. Die Form damit auskleiden. Teig im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) in 20-25 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.
  3. Inzwischen für das Gelee Gelatine ca. 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. TK-Himbeeren mit Puderzucker aufkochen lassen, dann durch ein feines Sieb streichen. Gelatine in der heißen Himbeersauce auflösen.
  4. Den dunklen Biskuitboden in Größe der Backform ausschneiden, in die Springform auf den gebackenen Teig legen und mit Himbeergeist gleichmäßig beträufeln. Himbeersauce daraufgießen. Form 1 Std. kühl stellen und das Gelee fest werden lassen. Frische Himbeeren verlesen und nebeneinander an den Tarterand setzen.
  5. Für die Mousse Sahne steif schlagen. Schokolade schmelzen. Eier, Eigelbe und Zucker in 5 Min. weiß-schaumig schlagen. Ein Drittel der geschlagenen Sahne mit der flüssigen Schokolade glatt rühren. Restliche Sahne mit dem Ei-Schaum unterheben. Mousse in einen Spritzbeutel füllen und auf dem fest gewordenen Himbeergelee verteilen, z. B. in Blütenform. Tarte nochmals ca. 1 Std. kalt stellen, dann servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login