Rezept Schweinebraten

Wenn München die nördlichste Stadt Italiens ist, dann ist die Toskana der südlichste Teil Bayerns - der Schweinebraten lässt grüßen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Italian Basics
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 615 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Rosmarin waschen. Von 3 Zweigen die Nadeln abzupfen. Die Zitrone unter dem heißen Wasserstrahl abreiben, abtrocknen und die Schale dünn abschneiden. Den Knoblauch schälen.

  2. 2.

    Rosmarin, Knoblauch und Zitronenschale mit den Fenchelsamen auf ein Brett häufen und zusammen sehr fein hacken. In einem Schälchen mit Salz, Pfeffer, Muskat und 2 EL Öl mischen. Das Fleisch trockentupfen und von allen Seiten mit der Würzmischung einreiben. Und jetzt kann man entweder gleich weiter machen oder den Braten noch ein paar Stunden an einen kühlen Ort stellen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (ohne Vorheizen: Umluft 160 Grad). Einen großen Bräter aus dem Schrank holen, am besten einen aus Gusseisen.

  4. 4.

    Den Bräter auf dem Herd heiß werden lassen, das übrige Öl reinschütten. Den Braten reinlegen und anbraten und zwar von allen Seiten. Wenn er schön braun ist, den Bräter in den heißen Ofen auf die untere Schiene schieben. Rosmarinzweige dazulegen. 45 Minuten braten, dann den Wein in den Bräter gießen. Nochmal 1¼ Stunden im Ofen lassen. Immer mal wieder mit dem Wein begießen und zwischendurch auch mal umdrehen. Vor dem Anschneiden auf jeden Fall 10 Minuten ruhen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login