Homepage Rezepte Steckrüben-Stampf

Rezept Steckrüben-Stampf

Den heimischen Steckrüben wird oft zu wenig Beachtung geschenkt. Dabei lassen sich aus ihnen wunderbare Gerichte zaubern. Wie dieser asiatisch insprierte Stampf.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
255 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Steckrübe und die Kartoffeln schälen, in gleichmäßig große Stücke schneiden und in Salzwasser zugedeckt in ca. 20 Min. weich kochen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Weiße Teile hacken, grüne in schmale Ringe schneiden. Knoblauch schälen und hacken. Chilis längs halbieren, entkernen, waschen und klein würfeln. Petersilie oder Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und bis auf einen kleinen Rest hacken. Die Limette heiß waschen, die Schale abreiben, den Saft auspressen.
  2. Das Zwiebelweiß im Kokosöl glasig andünsten. Knoblauch und Chili 1 - 2 Min. mitdünsten, die gehackten Kräuter und die Zwiebelringe unterheben. Alles mit Cajungewürz bestäuben. Die Kokosmilch dazugießen und etwas einköcheln lassen. Inzwischen die Kokosbananen (siehe Rezept-Tipp unten) zubereiten.
  3. Das Gemüse abgießen, etwas ausdampfen lassen und mit dem Kartoffelstampfer grob stampfen. Zwiebel-Kokosmilch-Mischung untermischen. Den Stampf mit Limettenschale, Limettensaft, Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken. Mit Kräuterblättchen bestreuen und mit den Kokosbananen anrichten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Login