Rezept Szegediner Gulasch

Gulasch schmeckt am besten, wenn man es gleich in einer größeren Menge auf dem Herd schmoren lässt. Bleibt was übrig, kann man die Reste problemlos einfrieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Hausmannskost
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 325 kcal

Zutaten

1 TL
1 kg
Schweinegulasch (z. B. mageres Nackenstück)
4 EL
Schweineschmalz
je 1 1/2 EL rosenscharfes und edelsüßes Paprikapulver
1
Lorbeerblatt
2 EL
Tomatenmark
etwa 1 l Fleischbrühe
600 g
200 g
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kümmel hacken. Das Fleisch damit und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.

  2. 2.

    In einem Schmortopf das Schmalz erhitzen, Zwiebeln darin glasig andünsten. Beide Paprikapulver einrühren, sofort mit 1/2 Tasse Wasser ablöschen. Einkochen lassen, Fleisch hinzufügen und 10 Min. braten. Knoblauch, Lorbeerblatt, Tomatenmark und etwas Fleischbrühe hinzufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 40 Min. schmoren lassen. Öfter umrühren und Brühe nachgießen.

  3. 3.

    Die Paprikaschote putzen, waschen und klein würfeln. Mit dem Sauerkraut untermengen. Mit Brühe bedecken, 30 Min. köcheln lassen. Saure Sahne und Mehl verquirlen, unter das Gulasch rühren. Offen noch 15 Min. ziehen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login