Homepage Rezepte Szegediner Gulasch mit Kümmel

Zutaten

3 EL Butterschmalz
je 2 TL edelsüßes und rosenscharfes Paprikapulver
3/8 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
400 g Sauerkraut
4 Stängel Petersilie
100 g saure Sahne

Rezept Szegediner Gulasch mit Kümmel

Zum Klassiker Szegediner Gulasch passen gut Salzkartoffeln. Frisches Weißkraut und eingemachtes Sauerkraut machen das Gulasch besonders gut!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
510 kcal
mittel
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Vom Fleisch größere Fettstücke und dicke Sehnen entfernen, das Fleisch etwa 2 cm groß würfeln. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in dünne Streifen schneiden. Kartoffel schälen, waschen, grob raspeln.
  2. In einem großen Schmortopf etwa 1 EL Butterschmalz schmelzen. Darin in zwei Portionen das Fleisch bei starker Hitze gut anbraten und wieder herausnehmen. Die Zwiebeln und Kartoffel mit 1 weiteren EL Butterschmalz in den Topf geben, Fleisch gut untermischen. Paprika und Kümmel darüberstreuen, alles kräftig andünsten. Salzen und pfeffern, die Brühe angießen und den Bratsatz vom Topfboden lösen.
  3. Das Sauerkraut untermischen und das Gulasch zugedeckt bei geringer Hitze etwa 1 1/2 Stunden schmoren lassen, bis das Fleisch schön weich ist. Dabei ab und zu umrühren und, wenn nötig, auch noch etwas Brühe nachgießen.
  4. Etwa 30 Minuten vor Garzeitende vom Kohl alle welken Blätter abzupfen, den dicken Strunk abschneiden. Kohl waschen und in dünne Streifen schneiden. Übriges Schmalz in einer Pfanne schmelzen. Darin den Kohl bei mittlerer Hitze unter Rühren in etwa 5 Minuten bissfest braten, salzen.
  5. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Petersilie abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und fein hacken. Kohl, Knoblauch, Petersilie und saure Sahne unters Gulasch mischen. Abschmecken und schmecken lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login