Rezept Terriyaki-Lachs mit Sesam-Zuckerschoten

Typisch japanisch. Der Lachs zieht in einer Marinade aus Honig und Sojasauce bevor er sanft im Ofen gegart wird.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
12
Kommentare
(23)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Ich bin dann mal schlank - das Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 681 kcal

Zutaten

2 TL
3 EL
4 EL
Sojasauce

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Marinade in einem tiefen Teller Honig, 2 EL Olivenöl, Zitronensaft und 3 EL Sojasauce verrühren. Die Filets darin wenden und 10 Min. ziehen lassen.

  2. 2.

    Für das Gemüse die Zuckerschoten in einem Topf mit kochendem Salzwasser 1 Min. blanchieren. Auf ein Sieb gießen, abschrecken und abtropfen lassen. In einer Schüssel Reisessig, Rapsöl, das restliche Olivenöl und Sojasauce mischen und die Schoten darunterheben. Sesam in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten und heiß unter die Schoten mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Ein Backblech im Ofen bei 220° (Umluft nicht empfehlenswert) 5 Min. erhitzen. Den Fisch daraufsetzen. 10 Min. (2. Schiene von unten) garen. Den Fisch herausnehmen und mit den Zuckerschoten servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(23)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Ich sag' Teriyaki.

Fertig gekauft, ist die Sauce zumeist mit Rotwein angesetzt. In einem anderen Rezept ist sie mit Ananassaft aromatisiert. Mango finde ich, ist einen Tick feiner zu Fisch. Wird ausprobiert!

Aphrodite
Ach, so ein Wildlachs...
Terriyaki-Lachs mit Sesam-Zuckerschoten  

hat einfach nicht so eine schöne Farbe. Nun hatte der andere aber kein Siegel, also habe ich den Wildlachs genommen. Spinat ist auch grün und Mangos sind im Augenblick so schön reif. Die brauchen gar nicht fliegen. Statt Sesam habe ich schwarze Linsen mitgebrutzelt. Die schmecken bei kurzen Garzeiten nussig. Und Spinat saugt sich mit der Sauce voll. Na, ja.

Rinquinquin
Waoh! Unglaublich köstlich - volle Punktzahl
Terriyaki-Lachs mit Sesam-Zuckerschoten  

Natürlich musste ich kleine Änderungen vornehmen:

 

Den Lachs habe ich knapp zwei Stunden mariniert (nach einer Stunde gewendet).

Im Backofen bei 220° habe ich diese flachen Stücke nur 5 min gelassen, das Ergebnis war ein wunderbar zarter Fisch. Der muss doch gar nicht ganz durchgegart sein.

 

Des weiteren blanchiere ich Zuckerschoten nicht mehr, da verlieren sie ihren Biss. In einer Pfanne mit sehr wenig Öl gebraten, Salz und Zucker dazu, gewendet und dann mit der Marinade begossen und noch 5 min leise geschmurgelt - so wurden sie nach meinem Wunsch. Nachdem ich die Zuckerschoten auf den vorgewärmten Tellern verteilt hatte, habe ich die Marinade stark eingekocht und dann über den Lachs gegeben.

 

Von dem gerösteten Sesam gab es auch etwas mehr. Tolles Essen! 

 

Der Viré Clessé aus der Gegend um Macon passte hervorragend dazu, das etwas Herbe des Weins wurde von der eingekochten Marinade ausgeglichen, sodass er wesentlich sanfter daherkam.

Rinquinquin
Unser ab-so-lu-ter Lieblingsfisch

Heute habe ich den Lachs (die Schwanzhälfte), der keinesfalls dicker war als beim letzten Mal, nach den 5 min noch einmal 2 min in den Ofen geschoben. Er war perfekt. 

Belledejour
Ist Reisessig hier unbedingt nötig ?

Den habe ich nicht und werde Sauce mit einem anderen Essig zubereiten.

Belledejour
Mit Rotwein Essig
Terriyaki-Lachs mit Sesam-Zuckerschoten  

schmeckte die Sauce ganz köstlich. Auch das lange Marinieren ( 1 Std.) hat dem Lachs gutgetan. @Rinquinquin danke für die Empfehlung

Auch mit Zucchini köstlich

Der Fisch war sehr zart, wie schon von allen vorher erwähnt. Da ich keine Zuckerschoten hatte, habe ich Zucchini angebraten und mit Sojasoße, etwas Wasser und geröstetem Sesam abgeschmeckt. Ein paar Tropfen gutes Sesamöl haben das Essen perfekt abgerundet. Klasse!

Diese Terriyaki-Soße ist nicht nur zum Fisch ein Gedicht

Ich lasse den Fisch meistens um die 4h in der Marinade liegen. Dann nimmt er den Geschmack noch besser auf. Das Gericht an sich ist super-lecker! Würzig, säuerlich und durch das Gemüse doch frisch. Der Reisessig verleiht dem Ganzen eine ungewöhnliche Note. Wers noch nie probiert hat, sollte sparsam damit umgehen (nachwürzen kann man später immer noch).
Da die Marinade bei meinen Gästen der Renner war, habe ich sie fürs Grillen auch für meine Hühnerspieße ausprobiert - absolut empfehlenswert!

Bin begeistert

Ich kann mich den anderen Kommentaren nur anschließen. Das ist ein tolles Rezept, die Marinade schmeckt großartig und der Lachs wird schön zart. Statt der Zuckerschoten gab es bei mir Champignons und einen Rest Aubergine.

Ein neues Lieblingsfischrezept, defintiv!

Toskanafan
Lachs, Gewicht ,,

die Angabe fehlt hier. Wie viel ist ein Lachsfilet? Zubereitung,,,

küchengötter
@Toskanafan

Liebe Toskanafan, du hast Recht, hier fehlt tatsächlich die Mengenangabe beim Lachs. Wir werden uns am Montag gleich darum kümmern und die Angaben ergänzen. Viele Grüße, dein Küchengötter-Team

küchengötter
Mengenangabe Lachs

Liebe Toskanafan, wir haben die Mengenangabe beim Lachs nun ergänzt. Viel Spaß beim Ausprobieren. Liebe Grüße, dein Küchengötter-Team

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login