Homepage Rezepte Thai-Curry mit Shiitake und Kürbis

Zutaten

2 Stängel Zitronengras
150 g Chinakohl
1-2 EL Öl
1-2 EL gelbe Currypaste (Asienladen)
400 ml ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose)
ca. 400 ml Gemüsebrühe (Instant)
2-3 EL Sojasauce
1 EL brauner Zucker

Rezept Thai-Curry mit Shiitake und Kürbis

Gegen Fernweh bereitet man sich am Besten diese herbstlich-würzige Version des klassischen Thai-Curry zu - und schon ist ein Hauch Asien zu Hause auf dem Esstisch.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
130 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und klein würfeln. Das Zitronengras von den äußeren Blättern befreien und jeweils die untere Hälfte der Stängel in feine Ringe schneiden. Die Pilze putzen, die Stiele entfernen und die Kappen in Streifen schneiden. Den Kürbis in 2 cm große Würfel schneiden. Den Chinakohl putzen und in schmale Streifen schneiden.
  2. Das Öl in einem Wok oder in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel-, Knoblauch- und Ingwerwürfel sowie die Zitronengrasringe darin unter Rühren 1 Min. anbraten. Currypaste, Kokosmilch und Gemüsebrühe hinzufügen und aufkochen, die Kürbiswürfel dazugeben und 5 Min. kochen lassen. Die Pilze und den Chinakohl hinzufügen und alles weitere 3-5 Min. kochen lassen.
  3. Das Curry mit Limettensaft, Sojasauce und Zucker abschmecken. Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und über das Curry streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wunderschön

Dieses Curry ist unglaublich lekker, und kann man auch als Suppe machen!
Anzeige
Anzeige
Login