Homepage Rezepte Veganer Käsekuchen mit Tofu

Zutaten

½ Pck. Backpulver
120 g Zucker
1 Prise Salz
160 g weiche vegane Margarine
vegane Margarine für die Form
800 g Seidentofu
240 g vegane Margarine
400 g Tofu natur
160 g Zucker

Rezept Veganer Käsekuchen mit Tofu

Statt Quark Käsekuchen mit Tofu zubereiten? Warum nicht! Diese vegane Version schmeckt unschlagbar gut. Wer es nicht weiß, schmeckt den Tofu meistens nicht heraus.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
460 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform von 26 - 28 cm Ø (12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform von 26 - 28 cm Ø (12 Stücke)

Zubereitung

  1. Die Form einfetten. Für den Boden Mehl, Backpulver, Zucker und Salz auf einer Arbeitsfläche oder in einer Schüssel vermischen. Margarine in kleinen Stückchen daraufgeben und alles mit den Händen oder Knethaken des Handrührgeräts rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in die Form drücken, dabei einen Rand hochziehen. Die Form ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
  2. Nach ca. 40 Min. Kühlzeit den Seidentofu in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben und ca. 10 Min. abtropfen lassen.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Margarine in einem Topf schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Zitronen heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Saft und Schale mit flüssiger Margarine, abgetropftem Seidentofu, Tofu natur, Zucker und Puddingpulver in einem Mixer oder mit dem Pürierstab glatt pürieren.
  4. Tofumasse auf den Boden gießen, glatt streichen. Im Ofen (Mitte) ca. 1 Std. 5 Min. backen. Sobald an einem Holzstäbchen nichts mehr kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Kuchen abkühlen lassen. Nach Belieben mit Beeren servieren.

Variante Zupfkuchen

Den Teig wie in Schritt 1 beschrieben zubereiten. Zwei Drittel des Teiges in die gefettete Form drücken, dabei einen kleinen Rand hochziehen und kalt stellen. 60g Kakaopulver unter den übrigen Teig kneten. Den Teig kalt stellen. Die Füllung wie in Schritt 2 und 3 beschrieben zubereiten und auf den Boden streichen. Kakaoteig zu Streuseln zupfen, Tofumasse damit bestreuen. Im Ofen (Mitte) wie beschrieben backen. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wie echter Käsekuchen!

Ich habe diesen Käsekuchen am Wochenende gebacken und meheren Leuten vorgesetzt ohne zu erwähnen, dass er aus Tofu gemacht ist. Hat tatsächlich keiner gemerkt! Ich würde das nächste mal vielleicht ein bisschen weniger Zitrone nehmen und dafür eine Vanilleschote mit reingeben, mir war der Geschmack ein bisschen zu zitronig. Aber ansonsten ein wirklich leckerer Kuchen, der auch schnell zubereitet ist.

Nicht als vegan zu erschmecken

Gestern haben meine Freundin und ich diesen Kuchen nachgebacken, und wir sind ebenfalls der Meinung, dass niemand den Tofu herausschmecken wird. Die Konsistenz der fertig gebackenen Masse war locker, aber trotzdem fest genug, um beim Schneiden in Form zu bleiben. Allerdings mussten wir nach Sicht- und Stäbchenprobe die Backzeit um insgesamt 25 Minuten (2 x 10 und 1 x 5) erhöhen, was natürlich an der Leistung des Backofens gelegen haben kann.

Uns war der Kuchen - entgegen der Ansicht von Soperlein - noch nicht  säuerlich genug, so dass wir beim nächsten Mal der "Käse"masse weitere  Zitronenschale aus dem Tütchen und evtl. -öl zusetzen werden. Und auch von der gemahlenen Vanille kann noch rein. Insgesamt gesehen waren wir nach früheren Vegan-Backerfahrungen mit dem Ergebnis jedoch sehr zufrieden und können dieses Rezept guten Gewissens weiter empfehlen.

:-)

Liebe Pipslinde,

oh, vielen Dank für Deine schönen Worte. Wir freuen uns, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat!

 

Beim Thema "Zitrone - zu sauer - nicht säuerlich genug" sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Soperleon schrieb, sie würde beim nächsten Mal weniger Zitrone nehmen, ihr hingegen lieber mehr. Wie gut, dass hier jeder nach Gusto variieren kann.

 

Mmhhh, jetzt starten wir mit Käsekuchen-Hunger in diese neue Woche :-)

 

Liebe Grüße, Deine Küchengötter

Login