Homepage Rezepte Warmer Quinoa mit Ofenkürbis

Rezept Warmer Quinoa mit Ofenkürbis

Während der Quinoa auf dem Herd köchelt, wandert der Kürbis in dem Ofen. Fehlen nur noch Schalotten und Petersilie – fertig ist unser neuer Lieblings-Quinoa für kalte Tage.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
375 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 2 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 2 PERSONEN

Zubereitung

  1. Quinoa in einem feinen Sieb mit warmem Wasser gründlich waschen, um die Bitterstoffe zu entfernen.
  2. Die Zitrone halbieren und auspressen. Die Brühe aufkochen, Zitronensaft und Quinoa hinzugeben und alles bei geringer Hitze 20 Min. köcheln lassen, dann von der Kochstelle nehmen und weitere 5 Min. quellen lassen.
  3. Während der Quinoa köchelt, den Backofen auf 200° vorheizen. Die Schale des Hokkaidokürbisses gründlich waschen, da diese mitgegessen werden kann. Anschließend mit einem Esslöffel die Kerne und das faserige Innere entfernen, ggf. den Stiel entfernen. Den Kürbis in ca. 2 cm große Stücke schneiden.
  4. Die Kürbisstücke mit dem Olivenöl und etwas Salz in eine Auflaufform geben und in ca. 15 Min. im heißen Ofen (Mitte) weich garen.
  5. Inzwischen die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken.
  6. Den Kürbis, die Schalotten und die Petersilie unter den Quinoa mischen. Das Gericht mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und servieren.

Lust auf noch mehr zuckerfreie Rezepte

Hokkaido, Butternut & Co – wir erklären dir die unterschiedlichen Kürbissorten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)