Rezept Westerländer Fischsuppe

Besonders mit fangfrischem Fisch und frisch gepulten Nordseekrabben ist diese Suppe ein wahres Highlight - sie ist zwar nicht besonders aufwendig, dafür umso leckerer.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aus Omas Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 175 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Fischfilet kalt abspülen, trocken tupfen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und würfeln. (Oder den Lauch putzen, längs aufschneiden, gründlich waschen und klein schneiden.) Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und ohne Stielansatz klein schneiden. Schinken in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln.

  2. 2.

    Im Suppentopf die Butter erhitzen, Zwiebel und Schinken darin bei mittlerer Hitze 2-3 Min. hell anbraten. Gurken- und Tomatenwürfel zugeben und 1-2 Min. andünsten. Die Brühe angießen, 5 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen.

  3. 3.

    Die Krabben in einem Sieb kalt abbrausen, abtropfen lassen und mit den Fischwürfeln zur Suppe geben. Salzen und pfeffern, 5 Min. bei schwacher Hitze ziehen lassen. Den Dill waschen und trocken schütteln, die Spitzen fein schneiden. Unter die Suppe rühren, noch einmal abschmecken und gleich servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

oh man!

sieht das lecker aus - zum löslöffeln! ich halt mal meinen teller hin.....lg

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login