Rezept Wirsing-Kartoffel-Auflauf

Freunde der deftigen Küche können sich an diesem würzigen Auflauf so richtig schön sattessen und an kalten Wintertagen Energie und Wärme tanken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aufläufe & Ofengerichte
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 605 kcal

Zutaten

800 g
1 EL
Pflanzenöl
1 EL
gekörnte Fleischbrühe
250 g
150 g
2

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln waschen und mit Schale in ausreichend Salzwasser zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. garen.

  2. 2.

    Inzwischen den Wirsing in Blätter teilen, den Strunkansatz jeweils entfernen. Die Blätter waschen, längs halbieren und quer in 2 cm breite Streifen schneiden. Speck klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Kümmel mit einem großen Messer grob hacken.

  3. 3.

    Das Öl in einem Topf erhitzen. Speck, Zwiebeln und Knoblauch darin hellbraun andünsten. Wirsing und Kümmel zugeben und unter Rühren bei starker Hitze 2 Min. anbraten. Gekörnte Brühe und 80 ml Wasser unterrühren. Salzen, pfeffern und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 8 Min. garen. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

  4. 4.

    Den Backofen auf 180° vorheizen, die Form fetten. Die Kartoffeln abgießen und ausdampfen lassen. Pellen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Käse reiben. Den Wirsing mit Quark und ca. 50 g Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Eier und die übrige Sahne verquirlen, salzen und pfeffern. Die Kartoffeln in der Form verteilen, darauf knapp die Hälfte vom Wirsing und vom Käse geben. Den restlichen Wirsing darauf verteilen, mit der Eiersahne übergießen und mit dem übrigen Käse bestreuen. Im heißen Backofen (Mitte, Umluft 160°) in 35-40 Min. goldbraun backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Schmeckt

Nichts Außergewöhnliches, aber für die winterliche Alltagsküche gerade richtig. Wie immer beim Auflauf dauern die Vorbereitungen eine ganze Weile. Man wird dafür mit einem deftigen und würzigen Gericht belohnt. Und man isst nahezu vegetarisch. Kann öfter auf den Tisch kommen ...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login