Rezept Wirsingauflauf

Er will wohl etwas auffallen, der Wirsing, mit seinen gekräuselten Blättern. Bei diesem Auflauf fällt nur auf wie gut er mit den Kartoffeln harmoniert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aufläufe
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 460 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Kartoffeln waschen, mit Schale in Salzwasser in 20 Min. garen. Form einfetten. Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden, in die Form schichten. Ofen auf 190° vorheizen. Zwiebel und Knoblauch schälen, beides hacken. Wirsing putzen, waschen, vierteln, vom Strunk befreien, in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin dünsten. Wirsing 4 Min. mitdünsten. Mit Muskat, Salz, Pfeffer würzen, beiseite stellen. Crème fraîche und Eier verquirlen, unter den Wirsing rühren. Auf die Kartoffeln geben. Mit Petersilie, Bröseln bestreuen. Im Ofen (Mitte, Umluft 170°) ca. 35 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Gutes Rezept an und für sich, aber ...

Der Auflauf steht und fällt mit der Konsistenz des Wirsings, finde ich. Ich hatte einen Herbstwirsing zur Hand, der, ganz nach Rezeptvorschrift nur 4 Minuten gedünstet, einfach noch zu hart war als der Auflauf schließlich auf den Tisch kam. Wer wie ich den weicher gekochten Wirsing mag, sollte ihm also mehr Zeit geben bevor er mit den anderen Zutaten in den Ofen kommt. Oder man hat noch einen Wirsinggemüserest vom Vortag ...

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login