Rezept Ziegenkäse-Beutelchen mit Rucola

Gebackener Ziegenkäse zu einem grünen Salat kann man überall in Frankreich genießen. Die Variante mit Filoteig dagegen ist feinste Kochkunst und durchaus gästetauglich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 490 kcal

Zutaten

50 g
4
½ TL Lavendel- oder anderer Blütenhonig
2 EL
Himbeeressig
½ TL Dijon-Senf
je 2 EL Walnuss- und Olivenöl
125 g
1
Muffinblech oder 8 Einzelformen

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Den Teig aus der Packung nehmen und jedes Blatt in 4 gleichmäßig große Quadrate schneiden. Butter in einem Töpfchen schmelzen. Acht Mulden einer Muffinform mit etwas Butter auspinseln, den Rest Butter (noch etwas zurückbehalten) auf die Teigblätter streichen. Je 2 Teigblätter versetzt aufeinanderlegen (es entsteht ein achteckiger Stern) und die Sterne vorsichtig – sie reißen leicht – in die Muffinmulden legen. Je 1 Ziegenkäse hineinlegen und mit je ½ TL Honig beträufeln, pfeffern. Walnüsse grob hacken und darüberstreuen. Dann die Teigblätter oben zusammenfassen, locker zu einem Beutelchen zusammendrehen und mit übriger Butter bestreichen. Im Ofen (unten) in 15-20 Min. goldbraun backen.

  2. 2.

    Inzwischen Rucola waschen, trocken schütteln und grobe Stiele wegschneiden. Essig mit übrigem Honig, Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Beide Ölsorten unterschlagen, bis das Dressing schön cremig ist. Himbeeren verlesen, eventuell waschen und trocken tupfen. Kurz vor dem Servieren Dressing und Rucola mischen, auf Teller verteilen und Himbeeren darüberstreuen. Ziegenkäsebeutelchen aus der Form heben, je 2 Stück auf die Salate setzen und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Sehr gut

Sehr gut. Habe allerdings pfeffrige Feigensauce anstatt Honig verwendet - geschmacklich noch viel besser. Butter wurde weggelassen, Käse ist fett genug. Geschmacklich keine Beeinträchtigung.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login