Homepage Rezepte Zitronencouscous mit Currygemüse

Zutaten

Rezept Zitronencouscous mit Currygemüse

Ideal für Brunch und Picknick wird diese angenehm scharfe Couscous-Variation schnell Freunde finden

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht

FÜR 4 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN

Zubereitung

  1. Gemüse vorbereiten: Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Spalten schneiden. Die Möhre waschen (falls nötig schälen), putzen und in dünne Scheiben schneiden. Den Zucchino waschen, putzen und fein würfeln. Den Spargel waschen, die holzigen Enden großzügig abschneiden und die Stangen schräg in kleinfingerdicke Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, die dunkelgrünen Enden und die Wurzeln entfernen, die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Chili waschen, entstielen und fein schneiden.
  2. Die Zitronen heiß waschen und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen. 350 ml Wasser aufkochen und den Couscous in einer Schüssel damit übergießen, Zitronensaft und -schale dazugeben, salzen, umrühren und etwa 10 Minuten quellen lassen.
  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin die Zwiebeln bei mittlerer Hitze anrösten, bis sie ein wenig Farbe annehmen, dann die Pinienkerne und das restliche Gemüse dazugeben und in 8-10 Minuten bissfest braten, dabei regelmäßig umrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Currypulver und Cayennepfeffer (wer mag) würzig abschmecken.
  4. Couscous mit einer Gabel auflockern, zum Gemüse in die Pfanne geben und alles vermengen. Noch einmal abschmecken und etwas Olivenöl darüberträufeln. Warm oder kalt mit Joghurt oder saurer Sahne servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(13)

Kommentare zum Rezept

Traumhafte Kombination

Das Rezept funktioniert auch mit Suppengemüse und Cocktailtomaten, Pinienkerne nicht erforderlich. Es schmeckt herrlich orientalisch.

Vorsicht mit dem Zitronensaft

Superlecker, aber Vorsicht mit der Menge an Zitronensaft! Habe beherzt gleich alles reingeschüttet und je nach Grösse der Zitronen kann es schnell ZU sauer werden. Ansonsten 5 Punkte!

Einfach toll!

Vielen Dank für Deine Warnung kakadu - ich habe es einfach ganz ohne Zitronensaft dafür mit viel frischer Zitronenschale gemacht - das bringt den wunderbaren Zitronengeschmack ohne die Säure ins Essen, der herrlich mit dem Currygemüse harmoniert! Auf die Pinienkerne würde ich jedoch nicht verzichten wollen.

Kuss an den couscous

Lecker. Auch ich hab die Zitrone fast gänzlich durch abgeriebene Zitronenschale ersetzt. So erhält man eine zitronige Note ohne die Säure. Den Spargel hab ich ganz weggelassen und dafür etwas Kürbis mit reingeschnibbelt.

Spargel schälen & zubereiten

Anzeige
Anzeige
Login