Homepage Rezepte Zwiebelconfit

Zutaten

2 EL Olivenöl
100 ml trockener Rotwein
50 ml Aceto Balsamico
120 g Gelierzucker (2:1)
1 - 2 TL Zitronensaft

Rezept Zwiebelconfit

Die herzhafte Konfitüre aus Frankreich wird klassisch zu Gänseleber serviert, passt aber auch perfekt zu dunklen Fleisch, Aufschnitt, Käse oder als Belag auf Blätterteig.

Rezeptinfos

unter 30 min
825 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Glas (ca. 300 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Glas (ca. 300 ml)

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Anis, Pfeffer und Nelke im Mörser grob zerstoßen.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die vorbereitete Gewürzmischung mit dem Rotwein, dem Aceto balsamico und 70 ml Wasser zu den Zwiebeln geben und aufkochen lassen. Alles bei schwacher bis mittlerer Hitze zunächst zugedeckt ca. 10 Min. köcheln lassen, dann offen noch 2 - 3 Min. weiterköcheln lassen.
  3. Den Gelierzucker, 1 TL Zitronensaft und 1 Prise Salz hinzufügen und die Masse 2 - 3 Min. sprudelnd kochen lassen. Die Gelierprobe machen. Dafür 1 TL Confitmasse auf einen kalten Teller geben. Geliert die Masse nicht innerhalb von 1 - 2 Min., noch etwas kochen lassen.
  4. Das Confit mit Salz abschmecken, heiß in ein sauberes Twist-off-Glas füllen, verschließen und abkühlen lassen. Es wird in Frankreich klassisch zu Gänseleber serviert, passt aber auch perfekt zu jeglichem dunklen Fleisch, Aufschnitt und Käse und ist ein prima Belag für herzhafte Blätterteigküchlein (siehe Cleveres Dazu).

Haltbarkeit: gekühlt 6 Wochen

FEIN DAZU: BLÄTTERTEIGKÜCHLEIN MIT ZWIEBELCONFIT

Für 4 Portionen: Den Backofen auf 180° vorheizen. 2 Blätterteigplatten (ca. 20 × 10 cm; aufgetaute Tiefkühlware) halbieren. Die entstandenen Quadrate vierteln, sodass je 4 kleine Quadrate entstehen. Diese auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche jeweils etwas größer ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Teigränder mit 1 verquirlten Eigelb bestreichen. Je 2 TL Zwiebelconfit mittig auf jedem Quadrat verstreichen. 150 g Ziegenkäse­rolle in 16 Scheiben schneiden und auf die Teigstücke legen. Küchlein im Backofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 15 Min. backen. Mit Pfeffer und 2 TL Thymian bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)