Homepage Magazin Videos BLITZKOCHEN: Der schrillste Apfelkuchen der Welt

BLITZKOCHEN: Der schrillste Apfelkuchen der Welt

Ein Apfelkuchen in 60 Sekunden? Gebacken im U-Bahn-Aufzug von Sebastian Dickhaut? Kaum zu glauben. Aber zu schaffen - wenn da nicht die Fahrgäste wären. Aber seht selbst.

30 Sekunden runter, 30 Sekunden rauf, das passte perfekt. Perfekt als Stoppuhr für unseren 1-Minute-Apfelkuchen. Und perfekt zu unserem Konzept, beim Blitzkochen jedes Mal einen neuen Koch- und Drehort im Viertel rund um unser Hukodi-Studio zu finden. In diesem Fall sollte es eigentlich der U-Bahnsteig in Untergiesing sein, doch die Überwachungskameras dort oben an der Decke war uns ein bisschen zu neugierig. So packten wir unsere Filmkamera samt Tisch, Gaskocher und uns in den Lift, 30 Sekunden rauf, 30 Sekunden runter, derweil 1 Apfel raspeln, mit 1 Ei, 1 EL Zucker und  3-4 EL Mehl vermischen und 1 Esslöffel davon in heißem Öl auf jeder Seite kurz braten - perfekt. Wenn nichts dazwischen käme.

 

Was dann doch alles dazwischen kam und warum wir noch 20 Sekunden zugeben mussten und wie kläglich der Apfelkuchen am Ende aussah und wieso ich trotzdem immer „wunderbar” sage - seht Ihr alles im Film. Aber warum ich das Ding nicht einfach in Ruhe unten vor den Zuschauern fertig gemacht habe, weiß ich selbst nicht. Aber seht selbst.

BLITZKOCHEN: Der schrillste Apfelkuchen der Welt