Icon GU-Rezept

Klassischer Gänsebraten

Erstellt von Original GU Rezept - bewertet mit 4 (12) - Kommentar schreiben
Kategorien: Braten, Festliches, Klassiker, Ohne Alkohol, Schmoren, Weihnachten
Gut Ding will Weile haben. Die knusprige Gans braucht zwar etwas Zeit, dafür werden viele Festtagsgäste satt.
Rezept bewertenLieblings/HaßgerichtIns Kochbuch legendownload als PDFRezept empfehlen
Klassischer Gänsebraten
 
 
 
1 küchenfertige Gans (4,5-5 kg), Salz, Pfeffer, je 1 TL getrockneter Majoran und Beifuß, 2 Kartoffeln, 3 Äpfel, 1 Bund Suppengemüse, 2 Zwiebeln, Sahne oder Crème fraîche nach Belieben, Zahnstocher, Küchengarn
Schritt 1
Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Gans innen und außen waschen, trocknen, innen mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Kartoffeln halbieren und mit den Äpfeln in die Gans geben (sie saugen das Fett auf und sind nicht zum Verzehr geeignet). Die Gans zubinden und außen salzen und pfeffern.
Schritt 2
Die Gans mit der Brust nach unten in die Saftpfanne oder einen Bräter legen und 375 ml kochendes Wasser dazugießen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 30 Min. garen (das Wasser sollte zu drei Vierteln verdampfen), dann die Gans umdrehen, Hitze auf 180° (Umluft 160°) reduzieren und die Gans weitere 2-2 1/4 Std. garen.
Schritt 3
Das Suppengemüse putzen und grob zerschneiden, die Zwiebeln schälen und achteln. Beides zur Gans geben (sollte sehr viel Fett ausgetreten sein, vorher etwas abschöpfen) und ca. 1 Std. weiterbraten, dabei ab und zu mit Bratenfett begießen.
Schritt 4
1/8 l kaltes Wasser mit 1 TL Salz verrühren, die Gans damit bepinseln und 5-10 Min. braten (so wird die Haut knusprig). Gans aus dem Ofen nehmen. Bratensatz mit ca. 1/4 l Wasser ablöschen und mit dem Suppengrün durch ein Sieb passieren. Die Sauce nach Belieben mit Sahne oder Crème fraîche verfeinern. Die Gans zerteilen und mit Sauce, Knödeln und Rotkraut servieren.
Lesezeichen hinzufügen
Hinweise
 
Tags:
Hinweise
 
Persönliche Notizen - für andere unsichtbar (hinzufügen?)
Rezept Steckbrief

Klassischer Gänsebraten

Zutaten
  • 1 küchenfertige Gans (4,5-5 kg)
  • Salz
  • Pfeffer
  • je 1 TL getrockneter Majoran und Beifuß
  • 2 Kartoffeln
  • 3 Äpfel
  • 1 Bund Suppengemüse
  • 2 Zwiebeln
  • Sahne oder Crème fraîche nach Belieben
  • Zahnstocher
  • Küchengarn
Anzahl Portionen
Zutaten für 4-6 Personen:
Dauer
mehr als 90 min
Zubereitungszeit
mehr als 90 min
Schwierigkeitsgrad
Schwer
Kalorien
2.100 kcal pro Portion
Saison oder Anlass
Weihnachten
Art der Zubereitung
Schmoren
Gerichttyp
Braten
Verschiedenes
Klassiker, Festliches, Ohne Alkohol
Zutatenliste kostenlos per SMS senden
Hinweise
 
Rezepte-Specials
Zu den saisonalen Rezepte-Specials
Den Überblick nicht verlieren: Hier gibt es alle saisonalen Rezepte-Specials der Küchengötter im praktischen Überblick.
Eisgekühlt erfrischt!
Eis selber machen: die besten Rezepte und Tipps

Lust auf (mindestens) eine Kugel Eis zur Abkühlung?
Au ja! Am liebsten selbst gemacht ...
Zu den Rezepten für selbst gemachtes Eis

Lust auf Kirschen?
Zu den Rezepten für Kirschen
Endlich gib es sie wieder: frische Kirschen! Für alle, die nicht nur Kirschen naschend im Baum sitzen wollen, gibt es hier die besten Rezepte.
Schnellsuche Rezept
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein:
Suche starten
Diese Rezepte könnten Ihnen auch schmecken:
Gans mit Apfelfüllung
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Aus dem Backofen, Braten, Deutschland, Die Eiweißreichen, Festliches, Gut vorzubereiten
Gans mit Äpfeln
Bewertet mit 0 (0) - Kommentar schreiben
Aus dem Backofen, Braten, Deutschland, Festliches, Hauptspeise, Klassiker
6-Stunden-Gans mit Speckäpfeln
Bewertet mit 5 (1) - 1 Kommentar
Aus dem Backofen, Braten, Festliches, Hauptspeise, Herbst, Ohne Alkohol
Suche verfeinern...
Zutaten
Ich mag/habe:
Ich mag nicht:
Länder & Regionen
Gerichttyp
Menüfolge
Saison & Anlass
Art der Zubereitung
Verschiedenes
Kalorien
egal bis 500 bis 1000 bis 1500
Dauer
egal bis 30 min bis 60 min bis 90 min
Schwierigkeitsgrad
egal leicht mittel schwer
Angezeigt werden ...
GU recipe-origin.CO Für Sie alle
Warenkunde (alle zeigen)
Die Köche der Welt kommen kaum ohne sie aus: Zwiebeln werden gedünstet, gebräunt, gebraten oder geschmort, frittiert, püriert, karamellisiert. Und roh gegegessen. mehr...
Die Kartoffel ist für einiges zu haben – Knödel und Püree, Suppe und Pommes, Salat und Gratin. Doch nicht jede Kartoffel ist für alles zu haben. mehr...
Gänse sind so richtig schön, fette Festtagsbraten, die man sich ohne Blick auf Cholesterinwerte gönnen muss. mehr...
Jetzt anschauen: Küchenpraxisvideos
Rezepte-Video

Schauen Sie unserem Küchenchef Bodo Hasenberg über die Schulter und erfahren Sie Tricks, die das Kochen leichter machen. Zu den Küchenpraxis-Videos...

Das wird gerade gesucht
beeren im plümohvor 15 Sekunden
süßkischenvor 31 Sekunden
einzukochenvor 52 Sekunden
grüne heringevor 53 Sekunden