Beilagen und Alternativen

Als klassische Beilagen zum Gänsebraten haben sich Rotkohl und Knödel bewährt. Du kannst natürlich auch Rosenkohl oder jedes Gemüse deiner Wahl und Kartoffeln dazu servieren.

Wem eine komplette Gans zu viel oder zu aufwendig ist, der kann sich an einem ganzen Hähnchen versuchen: Das ist in nur 60-70 Minuten fertig und auch noch kalorienärmer. Wobei die Kalorien beim Weihnachtsessen natürlich nicht gezählt werden... Wie du ein Hähnchen vorbereitest und im Ofen brätst, haben wir in diesem Video erklärt.

Neben der klassischen Weihnachtsgans gibt es auch weitere tolle Rezepte wie den Gänsebraten mit Kürbisknödelfüllung. Oder wie klingt eine fruchtige Orangengans? Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!