Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT

Seid ihr bereit, gemeinsam mit uns in die ultimative Zuckerfrei-Challenge zu starten? Alles was ihr darüber wissen müsst, erfahrt ihr hier und jetzt - und dann geht’s los!

Zuckerfrei Challenge 2017 Start
39
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, liebe Zuckerfrei-Fans, liebe Challenge-Teilnehmer, heute startet sie ganz offiziell - unsere große Zuckerfrei-Challenge 2017 - und wir freuen uns über jeden von euch, der die Challenge annimmt und gemeinsam mit uns 40 Tage lang zuckerfrei lebt.

Wir sind uns sicher: Gemeinsam schaffen wir das! Je mehr wir sind, desto besser! Und eines steht für uns sowieso schon mal fest: Der Spaß und der Genuss dürfen auch bei unserem Zuckerfrei-Projekt auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Wir, das sind übrigens Annika von den Küchengöttern und die Kitchen Girls - unterstützt werden wir außerdem von der vital.de-Redaktion, die uns mit ganz viel praktischem Zucker-Wissen versorgt.
 

Jetzt aber genug der vielen Worte, jetzt geht es ans Wesentliche: Wie funktioniert unsere Challenge?


Die Regeln

Wir verzichten auf den industriellen, raffinierten weißen Zucker. Natürlicher Fruchtzucker und auch andere natürliche Süßungsmittel wie beispielsweise Honig sind erlaubt. 

Unsere Zuckerfrei-Challenge will das Bewusstsein für eine gesunde, ausgewogene Ernährung schärfen und euch ein wenig achtsamer werden lassen. Es geht nicht um Diät, nicht um absoluten Verzicht - wir wollen lediglich weglassen, was wir tatsächlich in zu großen Mengen zu uns nehmen: den weißen Zucker. Den brauchen wir nicht, um gesund, glücklich und leistungsfähig zu sein. Ganz im Gegenteil.


Zuckerfrei Challenge - Phase 1 (Tag 1 bis 30):

Wie ihr euren Plan, zuckerfrei zu leben, am besten umsetzt, dürft ihr natürlich selbst entscheiden. Es mag sein, dass einige von euch, schon mit unseren zuckerfreien Rezepten und den  SOS-Tipps bei Heißhunger vollkommen zufrieden sind und die Challenge so schon recht gut meistern.

Anderen wünschen sich vielleicht eine etwas genauere “Anleitung” für ein zuckerfreies Leben, die ihr z.B. auch im GU-Buch “Zuckerfrei - Die 40-Tage-Challenge” von Hannah Frey findet.
 

Hannah empfiehlt für die Zuckerfrei-Challenge zwei Phasen. In der ersten Phase, von Tag 1 bis 30 der Challenge, verzichten wir komplett auf Zucker. Auch alternative Süßungsmittel, stärkehaltige Gemüsesorten wie Kartoffeln, Kürbis oder Mais, Vollkorn-Getreide und Auszugsmehle (Weizenmehl Type 405) sind jetzt tabu!
 

Der Grund ist so einleuchtend wie einfach: Die Inhaltsstoffe dieser Lebensmittel werden vom Körper sehr schnell in einfache Zucker aufgespalten, lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen und führen so zu Heißhunger. Wir machen es uns also selbst einfacher, wenn wir in der ersten Phase auch darauf verzichten (langfristig aber auf gar keinen Fall!).

Und keine Sorge: Für leckeren Ersatz ist sowieso gesorgt. Quinoa, Amarant, Nüsse, Kerne, Same, Milchprodukte, Eier, Fisch und Fleisch dürft ihr nach Belieben zu euch nehmen! Am besten in fünf nicht zu großen Mahlzeiten pro Tag - so bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und Heißhunger hat keine Chance.


Zuckerfrei Challenge - Phase 2 (Tag 31 bis 40):

Den schwierigeren Teil haben wir jetzt schon geschafft! Ab sofort dürft ihr auch wieder vollwertige Getreide und stärkehaltige Gemüsesorten in euren Speiseplan integrieren. Auch Trockenfrüchte - die relativ stark süßen - können nun verwendet werden. Alle Lebensmittel und Getränke, die weißen Zucker enthalten, sind aber auch weiterhin tabu!

Die beiden Phasen der Zuckerfrei-Challenge sollen euch als eine Orientierung dienen und euch helfen, die 40 Tage-Zuckerfrei zu meistern. Vergesst aber nicht, dass jeder individuell ist und Ernährung auch immer zu den Lebensumständen passen muss. Deshalb trotz allem Ehrgeiz die Bitte: Seid nicht zu streng mit euch und hört auf die Signale eures Körpers. (Und nein, der “Ruf” nach einem Schokoriegel ist hier nicht gemeint ;-))

Wir unterstützen euch rund um die Zuckerfrei-Challenge mit vielen tollen zuckerfreien Rezepten, Tipps und Tricks für eine zuckerfreie Ernährung, Zucker-Wissen, SOS-Tipps gegen Heißhunger und und und ....
 

In unserem großen Zuckerfrei-Special findet ihr alles rund um unsere 40 Tage Zuckerfrei-Challenge

Alle wichtigen Do's und Dont's zur Zuckerfrei-Challenge findet ihr auch in unserem Blog-Beitrag zum Challenge-Start.
 

Unsere Challenge könnt ihr außerdem unter den Hashtags #teamzuckerfrei und #projektzuckerfrei auf Instagram und facebook verfolgen.
 

Seid dabei - werdet ein Teil der Challenge - startet JETZT in euer zuckerfreies Leben!

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Ich knie mich rein.

Und versuche einen Softstart: Süßkartoffeln und Haferflocken sind bei mir in der ersten Woche erlaubt! Meinen Kaffee trinke ich auch weiterhin mit Milch. 4 g Zucker kostet mich das zum Frühstück. Guter, schlechter Zucker? Gegen normalen Haushaltszucker hege ich noch nicht einmal so einen Groll. Natürlich süß ist in Ordnung, wie Bettina mal geschrieben hat. Kein Trockenobst, kein zusätzlicher Fruchtzucker. Hinter die nicht-stärkehaltigen Gemüsesorten mache ich in Phase 1 ein Fragezeichen. Sonst kippe ich über kurz oder lang noch aus meinen Laufschuhen.

Annika Mader
Wunderbar @Aphrodite

Liebe Aphrodite, sehr gut! Ich wusste schon, dass ich auf dich zählen kann :-) Zusammen ist es eventuell ja doch ein wenig leichter. Ich werde die Challenge dieses Jahr nämlich noch ernster nehmen und auch versuchen, die Phasen einzuhalten. Klar, es stimmt was du sagst, jeder muss schauen, ob das dann auch wirklich so praktikabel ist für sein Leben. Energie liefern ja aber zum Glück auch Quinoa und Co. - die immer erlaubt sind :-) Bin sehr gespannt - mein erstes zuckerfreies Frühstück hinter mir. Aktuell fühle ich mich nicht so gut, aber vielleicht ist das jetzt auch der Placebo-Effekt :-) Was gibt's bei dir zum Mittagessen?

Aphrodite
Erster Tag.

01.03. Mittags – eine kleine Portion Eiernudeln mit Gemüse http://www.kuechengoetter.de/rezepte/gebratene-eiernudeln-mit-gemuese-7887 Abends – Marokkanisches Huhn mit Joghurt-Dip, gebratenem Fenchel und Oliven. Salzzitronen habe ich noch und müssen verarbeitet werden. http://www.kuechengoetter.de/rezepte/marokkanisches-huhn-71656 Muss mal sehen, wie ich hinkomme. Tendenziell esse ich zu wenig, was fatal wäre.

Sametter_lin
Experimentelles Kochen

Ich hab heute meine kreative Phase, es gibt ein Zimt-Sesam-Hühnchen mit Fenchel und Chinakohl. Hab ich vorher noch nie gemacht, riecht aber schon irre gut in der Küche :-)

Annika Mader
Köstlich, köstlich ... @Aphrodite + @Sametter_lin

Liebe Aphrodite, liebe Sametter_lin, oh la la. Mir läuft ja gleich das Wasser im (zuckerfreien) Mund zusammen :-) Ihr zaubert ja schon tolle Sachen. Ich hoffe stark auf das Wochenende, wo ich etwas Zeit habe und ein paar Dinge vorkochen/vorpreppen werde. Damit die nächste Woche etwas abwechslungsreicher wird. Mein Mittagessen heute war zwar lecker, aber auch irgendwie so leicht: Putensteak natur mit grünem Salat :-) Na ja. Und später gibt es noch ein paar Nüsse. Drücke weiterhin die Daumen und freue mich, dass ihr dabei seid! :-)))

Astrophila
Auf den Geschmack gekommen...
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Obwohl ich die Challenge zunächst zögernd angetreten hatte, schwang ich mich heute, durch den Sonnenschein ermutigt, auf mein Fahrrad und suchte im türkischen Supermarkt nach Motivation. Diese bekam ich auch in Form von appetitlich aussehendem Gemüse, womit meine Einkaufstasche schnell gefüllt war. Besonders lachte mich ein grün Spinatbündel an, das auch gleich als Teil eines Spinat-Feta-Strudels auf dem Teller landete. Mjam - zuckerfrei schmeckt richtig gut!

Aphrodite
Grrr...

Gestern war schlimm. Was hatte ich Hunger! Die Pancakes forderten ihren Tribut. Doch eine Runde Sport half. Was an Kalorien abgestrampelt wird, darf wieder zugeführt (gegessen) oder wird im anderen Fall abgenommen. Die Tipps gegen Heißhungerattacken sind da sehr hilfreich. Zur Challenge: Wenn nur dem Industriezucker die rote Karte gezeigt wird, warum soll ich dann in Phase 1 auf alle möglichen Kohlehydrate verzichten, die ich später (nach den 40 Tagen) meines Zuckerfrei-Lebens eh auch wieder essen muss? Lowcarb hat einen tollen Effekt bei der Gewichtsreduktion, da auch viel Wasser vom Körper ausgeschieden wird. Genehmige ich mir wieder Kohlehydrate, ist dieser Effekt auch gleich wieder weg. Was soll's also? Ein Sugar-High und das Tief danach bekommt man doch nicht von kohlehydratreicher Kost? Phase 1 finde ich deshalb etwas übermotiviert. Auf Ballaststoffe sollte geachtet werden, dann werden Kohlehydrate auch nicht so schnell zum Verhängnis.

Annika Mader
@Astrophila

Du hast einen sehr guten Geschmack :-) Das sieht wirklich lecker aus, was du dir da auf den Teller gezaubert hast. Und toll, dass du "kämpfst" und mitmachst ... Bei mir stehen gerade Chia, Kokosnussmilch und Himbeeren in der Küche bereit. Gleich gibt's Frühstück!

Annika Mader
@Aphrodite

Oh ja, kann dein Hungergefühl gut nachvollziehen. Gestern Abend ging es mir plötzlich genau so. Außerdem hatte ich gestern den ganzen Tag über großen Durst und mir war sehr warm - möglicherweise die ersten Anzeichen der Zuckerentgiftung?! War etwas überrascht, aber krank bin ich nicht ;-) Das mit den Kohlehydraten darf jeder so halten, wie er will. Denn weißer Industriezucker ist hier nicht zugesetzt und somit zählt dies nicht zwingend zu unserer Challenge. :-) Ich versuche es im Moment allerdings, weil ich hoffe, es mir so dann selbst leichter zu machen, weil der Blutzuckerspiegel durch den Verzicht auf Stärke konstanter bleibt. Schönen Samstag wünsch ich dir, liebe Aphrodite.

Astrophila
Gegen das "nachmittägliche Zuckertief"

Waren heute Bananen-Chia-Pancakes DIE Rettung. Mehlfrei und wenn man den Teelöffel Honig weglässt, würden sie sogar Hannah Freys strengem Auge standhalten ;-). (Rezept: Zwei Bananen + 1 EL Chiasamen + 3 Eier) Vielleicht beugt der kleine Snack auch der Unruhe zur üblichen Abendnaschzeit vor, die ich gestern doch arg verspürt habe. Ich bin gespannt :-).

Astrophila
Die Menge reicht für zwei ...

... wollte ich natürlich noch schreiben, sollte sich jemand wundern, warum ich 3 Eier als Snack bezeichne ;-)

Annika Mader
@Astrophila

Liebe Astrophila, super, dass du auch dabei bist bei unserer Zuckerfrei Challenge :-) Und was du dir da so zauberst, sieht hervorragend aus! Kannst gerne für mich mitkochen - unter der Woche ist das Thema mit der "durchgängigen zuckerfreien Nahrungsbeschaffung" gar nicht so leicht. Jetzt am Wochenende fand ich es tatsächlich einfacher, da ich auch ausnahmsweise einmal recht viel zu Hause war. Bin gespannt auf deine weiteren Kreationen :-)

Annika Mader
Frühstück à la zuckerfrei
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Nach dem "Schock" der ersten zuckerfreien Tage, "Was esse ich?". "Wo kriege ich die Zutaten her?" "Ich werde verhungern!!!", habe ich mich nun ein wenig gefangen. Als Frühstück habe ich jetzt Chia und Leinsamen für mich entdeckt und variiere hier täglich munter: mal mit Kokos, mal mit Erdnussmus, mal mit Frucht - beispielsweise besonders gern mit Himbeeren. :-) TK natürlich, aber nicht weniger lecker. Heute gab es bei mir diesen Overnight-Chia-Pudding: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/overnight-chia-pudding-90799 Und bestimmt nicht zum letzten Mal!

Astrophila
Das sieht aber auch wirklich lecker aus, Annika!

Du hast Recht, man schafft es fast nur am Wochenende sich kulinarisch auszutoben, heute musste bei mir auch ein einfacher Salat herhalten. Für das kommende ist dein Rezept aber schon gespeichert :-). Das Strudelrezept war übrigens aus dem GU-Ratgeber Pizza&Flammkuchen. Ich muss sagen, so jetzt am Tag 6 ist mir der Zuckerhunger mal richtig zur Last gefallen, ein bisschen erinnert es mich an die Zeit, in der ich das Rauchen aufgab. Ich musste mich schon schwer zusammenreissen die Augen vom Kuchen abzuwenden, den ein gutgemeinter Kollege heute Morgen so einladend hingestellt hatte ;-).

Annika Mader
Hirse im One Pot
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Schaut mal, was es gestern bei mir zum Lunch gab (und morgen auch nochmal, habe diese Woche in weiser Voraussicht vorgekocht): One Pot Hirse, mit Spinat und Champignons. Sehr, sehr, seeehhhhrrrrr Lecker :-) Macht richtig schön satt und den Zucker vermisst man hier rein gar nicht. Hirse ist ja als Pseudo-Gemüse auch in Phase 1 nach Hannah Frey "Zuckerfrei-Plan" erlaubt :-) Ich bin nämlich noch immer dabei bei den Phasen und wenn es weiterhin so easy ist, bleib ich dabei und werde die Challenge ganz nach Plan durchziehen. Das Rezept findet ihr hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/one-pot-hirse-mit-spinat-und-pilzen-90811

Annika Mader
@Astrophila

Dankeschön :-) War auch gut. Heute mache ich allerdings mal eine Chia-Pause :-) Was mich jetzt wundert, obwohl die Zuckerfrei Challenge ja erst seit 6 Tagen läuft: Ich habe noch keinen absoluten Heißhunger auf Süßigkeiten verspürt ... obwohl ich sonst wirklich täglich Süßes esse :-)

Annika Mader
Lunch Break
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Heute gab es bei mir leckerschmecker Avocadosalat mit Ei :-) Ein rundum gelungenes zuckerfreies Mittagessen, wenn ich auch dann doch noch etwas Hunger hatte. Ein paar Nüsse gab es also danach noch zusätzlich. Mein Highlight bei diesem Rezept: die Senfsauce! Soooo lecker. http://www.kuechengoetter.de/rezepte/avocadosalat-mit-ei-90805

Zucker servus

Hallo, und dankeschön für die Rezepte, ich nehme eigentlichselten Zucker zu mir, und auch seit heuer keine ungesunden Kohlenhydrate, deshalb sind die Rezepte für mich super, auch weil man doch ab und zu was "süsses" will. also ich bi dabei. auch meinem Gewicht wird es gut tun,

küchengötter
@Maerkl

Liebe Maerkl, wir freuen uns sehr, dass du auch dabei bist bei unserer Zuckerfrei Challenge! Und wie du es beschreibst, sind unsere zuckerfreien Rezepte auch bestens geeignet, wenn man sich bewusst und gesund ernähren möchte und/oder ein klein wenig auf sein Gewicht achten möchte ... Man muss keinesfalls von morgens bis abends streng zuckerfrei leben - auch schon kleinere Veränderungen haben eine große Wirkung :-) Wir drücken dir die Daumen, bleib stark! Und viel Freude weiterhin mit unseren Rezepten. Liebe Grüße, deine Küchengötter

Sametter_lin
Besuch in der Eisdiele

So heute waren Freunde bei uns die unbedingt in der Eisdiele ein Eisessen wollten, wir sind alle hin und ich dachte schon na gut , scheiß drauf ich liebe Eis dann brech ich halt ab, zwingt mich ja keiner. Hab ich auch verkündet und dann dort die Karte voller Vorfreude studiert. HAb mich 3 mal umentschieden welchen Bescher ich denn nun nehme und dann gewartet bis die anderen soweit waren. Als die Bedienung da war hab ich mit einen Latte Macchiato bestellt und kein Eis, ich bin sehr stolz auf mich und ich glaube mit hat die Vorstellung gereicht das ich ja kann wenn ich wirklich will :-D Zuckerfrei geht echt!

Annika Mader
@Sametter_lin

Liebe Sametter_lin, oh wow :-) Du bist echt stark! Ich bin sehr stolz und freue mich mit dir, dass du dieser Versuchung widerstanden hast. Ehrlich, ich hatte jetzt auch schon 1-2 Tage (ganz schlimm war der Freitag!), an denen ich dachte: Ok, jetzt bin ich raus. Ich brech ab, ich ess was Süßes! Umso besser fühlt man sich dann, wenn man doch stark bleibt, nicht wahr? Oohhhh, Eis! Ich darf gar nicht darüber nachdenken ...

Annika Mader
Hey Mädels - Frühstück ist fertig!
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Wer liebt ihn nicht, den Kaiserschmarren? Ich bin bekennender Fan und jetzt ratet mal, was es am Wochenende bei mir zum Frühstück gab: Quinoa-Kaiserschmarren mit Chia-Marmelade (die der absolute HIT ist!). Ich muss ganz ehrlich zugeben, die Marmelade mochte ich noch lieber als den Schmarren (was man auch an meinem Bild sieht), aber auch der ist gut: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/quinoa-kaiserschmarren-90801

Annika Mader
Herzhafte Power-Muffins
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Wer dann doch einmal unter akutem Energiemangel leidet (ging mir Ende letzter Woche so und ich dachte schon, ich muss die Challenge abbrechen), dem kann ich die köstlichen Spinat-Feta-Muffins (http://www.kuechengoetter.de/rezepte/spinat-feta-muffins-90803) nur ans Herz legen. Quinoa, Ei und Feta bringen neue Kraft, der Geschmack ist außerdem toll. :-)

Aphrodite
Super!

Und wer wissen will, wo Annika die schönen Fotos macht und ihr zuckerfreies Frühstück genießt, der schaut hier. https://www.airbnb.de/rooms/2615058 Aloha he ja ha :) Ich werde eins der neuen Rezepte hier auf Küchengötter ausprobieren und mich an den Frühstückskuchen wagen. http://www.kuechengoetter.de/rezepte/herzhafter-fruehstueckskuchen-91189 Und dann finde ich, dass zuckerfreie Brownies wunderbar aussehen. http://knusperstuebchen.net/14-tuerchen/

Annika Mader
@Aphrodite

:-) Also wenn mich jemand in dieses traumhafte Chill out-Haus auf Hawaii einladen möchte, bin ich sofort dabei! Wie schön wäre denn das ... Träum, träum, träum. Und dankeschön :-) Der Frühstückskuchen hört sich auch interessant an. Hast du ihn schon fertig und gekostet? Zuckerfreie Brownies???? Her damit! Ich bin heute schon wieder einmal ganz besonders hungrig ...

Annika Mader
Tipp für zuckerfreies Frühstück - Granola
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Jeden Morgen Chia kommt für mich nicht in Frage! Da ich aktuell während der Zuckerfrei Challenge aber tatsächlich auf ein gutes, sättigendes Frühstück angewiesen bin, hab ich mir einfach selbst ein leckeres Kokos-Granola gemacht. Es gibt kein Rezept dazu. Einfach etwas Quinoa, Buchweizen und gehackte Mandel mit etwas Kokosfett anrösten. Anschließend noch Kokos-Chips dazu geben und mit gemahlener Vanille und etwas Zimt für Geschmack sorgen. Fertig :-) Und lecker.

Aphrodite
Oder mit Rezept...

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/geroestetes-low-carb-muesli-88394 Geröstetes Low Carb Müsli. Wobei kernige Haferflocken etwas den Geldbeutel schonen. Und ich denke mal, das gesunde Mittelmaß von Annikas Premium Granola ist. Erst dachte ich ja, mir gehen irgendwann die Rezepte aus. Heute habe ich das Rezept für einen Peanutbutter-Cheesecake gefunden. Da ist mehr Erdnussbutter drin als Frischkäse. Den Keksboden müsste ich noch etwas anpassen.

Astrophila
Ich bin noch dabei...

Das Granola sieht gut aus, muss ich dann auch ausprobieren. Bisher halte ich auch noch durch - vom kleinen Zucker-Ausrutscher beim Sushi mal abgesehen. Zu spät gemerkt, dass im Essig-Sud ordentlich was drin ist... Hab ihn dann auch brav im Fitnessstudio abgestrampelt :-O.

Annika Mader
@Astrophila und @Aphrodite

Hey ihr beiden Lieben, stark :-) APHRODITE - waaas? Ein zuckerfreier Peanutbutter-Cheesecake?? Wahnsinn. Das wäre ja der Zuckerfrei-Traum schlechthin? Hast du ihn schon ausprobiert? Wo ist das Rezept??? :-) Hört sich nach genau dem richtigen Kuchen für mich an. Und @Astrophila: Ich finde es sehr gut, dass du auch weiterhin dabei bist :-) Eben, einfach weitermachen! Manchmal passiert eben ein Ausrutscher, jeder hat auch schlechte Tage. Dann geht's wieder leichter. Wie heißt es so schön: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitermachen! :-)

Annika Mader
Shake it in GELB
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Falls das Zuckertief dann doch einmal ganz laut an deine Türe klopfen sollte, empfehle ich: Nehm's leicht und shake dir einen Kurkuma-Shake :-) So lecker, macht außerdem satt, die peppige Farbe bringt außerdem gute Laune und klar, zuckerfrei ist der Drink natürlich auch! Bin begeistert. Heute gab es ihn zum Frühstück, am Sonntag schon als kleinen "Snack" zwischendurch. Das Rezept findet ihr hier: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/kurkumashake-90815

Astrophila
Das klingt ...

als hättest du den heiligen Gral aller Diäten gefunden, Aphrodite. :-O Ein Kuchen ohne Zucker ... da wäre ich auch sofort dabei. Immerhin ist die erste Phase bald vorbei, Annika. Bemerkenswert wie du das durchhältst, so viel Disziplin gehört echt gelobt!

Annika Mader
:-)

Mmhhhh, liebe Astrophila. Danke. Du aber auch, ich weiß selbst nicht, wie ich es eigentlich ohne meine nachmittäglichen Schoko-Himbeer-Desserts mit ganz viel Sahne aushalte. Vielleicht liegt es daran, dass ich gerade sowieso so viel zu tun habe - und die Vorbereitung des stets zuckerfreien Essens tut dann das Übrige. Da ist man echt ganz schön beschäftigt :-) Heute Abend möchte ich noch einen kleinen Kokos-Snack zum Mitnehmen vorbereiten, ich werde euch berichten ...

Annika Mader
Kokos-Laddu - in Bröseln

40 Tage komplett ohne "Süßigkeiten", ohne eine einzige kleine süße Pause? Das geht wirklich gar nicht. Auch nicht, wenn das Motto "Zuckerfrei" lautet. Ich hoffe, da sind wir uns einig? :-) Und ja, deshalb wollte ich Kokos-Laddu machen. Kleine Bällchen, köstlich und auch irgendwie süß. Zubereitet aus Kichererbsenmehl, Kokosöl, Kokosflocken, etwas Vanille und gehackten Mandeln ... Mmhhhh. Leider hatte ich während der Zubereitung ein zeitliches Problem, konnte die warme Masse nicht nur ein wenig abkühlen und dann zu Bällchen formen. Deshalb hatte ich sie im Kühlschrank geparkt und dachte: "Kein Problem. Die Kokos-Bällchen forme ich dann morgen." Leider falsch gedacht, die Masse war dann zu hart und ließ sich nicht mehr umformen. Ich habe es mehrfach versucht. Aber auch kein Problem, ich habe das Kokos-Laddu jetzt in kleine Stückchen gehackt und werde es mir heute Nachmittag in meinen Joghurt krümeln :-) Auch als Topping auf meinen Himbeerpüree kann ich es mir gut vorstellen ...

Annika Mader
Soba-Nudeln - Salat mit Crunch
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Wer die Zuckerfrei Challenge wie ich mit den zwei Phasen von Hannah macht, wird sich über diese köstliche Soba-Nudel-Kreation freuen. Soba-Nudeln bestehen nämlich zu 100% aus Buchweizen - Pseudo-Getreide - das auch in Phase 1 erlaubt ist :-) Da ich ehrlicherweise inzwischen ziemlich Heißhunger auf Pasta habe, versuche ich zumindest diese Variante auch (als Zwischenlösung). Zu den Soba-Nudeln schnippele ich Frühlingszwiebeln, Gurke und Möhren. Das Dressing mixe ich mir aus Erdnussmus, Sojasauce ohne Zucker, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer. Obenauf kommen fein zerhackte Nüsse - perfekt :-) Kann kalt und warm genossen werden ...

Annika Mader
Eiweiß-Brot selbst gebacken
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Brot selber backen gehörte für mich bislang zu den Küchen-Mysterien. Aber jetzt habe ich mich dank unserem Zuckerfrei-Projekt tatsächlich ran gewagt und bin begeistert. Brot vom Bäcker schmeckt mir sowieso nicht so gut und von meinem zuckerfreien Eiweiß-Brot könnte ich jeden Tag eine Scheibe essen! Zutaten: Kokosmehl, Frischkäse, Chiasamen, Leinsamen, Nüsse ... Super!

Annika Mader
Peanutbutter Cheesecake by Aphrodite
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Ein zuckerfreier Cheesecake? Das klingt glatt nach der Erfüllung all meiner Träume und natürlich habe ich Aphrodites Rezept (http://www.kuechengoetter.de/rezepte/peanutbutter-cheesecake-91385) sofort. Ein wenig abgewandelt habe ich das Ganze, einfach weil ich die Frischkäse-Sahne-Schicht immer am allerliebsten und sehr pur mag. Es war lecker, wenn auch doch etwas erdnusslastig ... Eine kleine, cremige Abwechslung zwischendurch allemal, wobei ich mich in Zukunft doch wieder auf meine Cheesecakes mit Frucht konzentrieren werde. ;-)

Annika Mader
Piña Colada à la Kitchen Girls
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Unsere lieben Kolleginnen von den Kitchen Girls haben mich zu diesem herrlichen Frühstück inspiriert bzw. das Rezept dazu geliefert: Piña ColadaChia Pudding mit Kokosmilch! Diese zuckerfreie Kreation ist nicht nur eine Augenweide, sondern der Chia-Pudding (ich habe ihn mit püriertem Mangomus gekrönt) schmeckt auch einfach nur köstlich! Volle Punktzahl und 1000 Dank für das tolle Rezept, das ihr übrigens hier findet: http://www.fuersie.de/kitchen-girls/rezepte/blog-post/pina-colada-chia-pudding-mit-kokosmilch

Annika Mader
Süßes aus dem Ofen
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Ihr Lieben, wenn ihr jetzt gegen Ende eurer zuckerfreien Zeit Lust auf ein ultimatives Aha-Erlebnis habt, dann gönnt euch dieses herrliche Gericht: Ofen-Süßkartoffeln. Fein zubereitet mit Beluga-Linsen, Champignons und Guacamole. Insgesamt ein tolles Zusammenspiel der Aromen, farblich sowieso ein Knaller, aber das Beste ist die Süßkartoffel (jetzt bei mir in Phase 2 auch wieder erlaubt!). Wisst ihr, wie unglaublich süß eine Süßkartoffel nach fast 40 Tagen Zuckerfrei Challenge schmeckt? Just TRY. ich war sprachlos ... Hier noch der Link zum Rezept: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/ofen-suesskartoffeln-90813

Annika Mader
Vollkorn und Curry
Unsere Zuckerfrei-Challenge startet genau JETZT  

Ihr Lieben, jetzt ist es bald geschafft - am Sonntag sind tatsächlich "40 Tage Zuckerfrei" vorbei! Wahnsinn. Ich muss ehrlich zugeben, die letzten Tage jetzt quäle ich mich ein bisschen. Alles, was ich esse, schmeckt mir zwar gut, aber ich möchte einfach UNBEDINGT etwas Süßes, Kuchen und - PASTA. Zumindest beim Thema Nudeln gibt es ja zum Glück Abhilfe. Vollkornnudeln sind jetzt wieder erlaubt und gegen die sage ich ja auch gar nichts ;-) Habe mir deshalb gestern eine große Portion Vollkorn-Penne Nudelsalat à la Curry gemacht. Ganz gut und jetzt schaffen wir die letzten zwei Tage auch noch!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login