Köfte - 7 leckere Rezepte

Hack geht immer. Je nach Land heißen die kleinen, bei uns unter Frikadellen bekannten Fleischbällchen Köttbullar, Meatballs, Albondigas - oder eben Köfte. Worauf es bei der türkischen Variante ankommt und die besten Köfte-Rezepte zum Selbermachen findest du hier.

Köfte sind nicht nur in der türkischen, sondern in der gesamten orientalischen, indischen, nordafrikanischen und südosteuropäischen Küche weit verbreitet. Ob als Hackbällchen, -röllchen oder -fladen, Köfte sind heiß begehrt. 

Sie bestehen meist aus Lamm- oder Rinder-Hackfleisch und werden mit Gewürzen wie Zimt, Nelkenpulver, Knoblauch, Pfeffer und Paprikapulver pikant gewürzt. In manchen Köfte-Varianten werden zusätzlich Zwiebeln, etwas Kreuzkümmel sowie ein paar EL Olivenöl verwendet. Auch Zutaten und Gewürze wie Oregano, Piment, Pul Biber oder Petersilie können je nach Rezept Verwendung finden. Hauptsache schön würzig! 

Probiere doch mal dieses klassisch türkische Köfte-Rezept oder diese Lammköfte mit Pistazien. Vegetarier können diese Cig Köfte aus Bulgur, Tomatenmark und orientalischen Gewürzen ausprobieren.

Für die Zubereitung kann eine Pfanne, ein Grill oder ein Ofen verwendet werden. Je nach eigener Vorliebe. Klassisch türkische Köfte werden besonders gerne gebraten oder gegrillt und zu Cacik (einem frischen Joghurt-Dip mit Minze und Gurken) und Kisir (Tomaten-Bulgur) serviert. Doch sie schmecken auch prima zu grünem Blattsalat, Kartoffeln, als Füllung in Wraps und Dürüms, mit gegrilltem Gemüse oder Fladenbrot