Homepage Rezepte Apfel-Zwiebel-Törtchen

Zutaten

1 Rolle backfertiger Blätterteig (ca. 270 g; Kühlregal)
1/2 TL Fenchelsamen
150 ml Milch
60 g Grissini
4 ofenfeste Portionsformen mit ca. 15 cm ∅

Rezept Apfel-Zwiebel-Törtchen

Der Reblochon stammt aus Frankreich. Wenn er im heißen Ofen zerläuft, nimmt er ein ganz besonderes Aroma an.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
570 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Portionsformen gründlich mit etwas Butter ausstreichen. Den Teig auswickeln, in vier Stücke schneiden und die Formen damit auskleiden. Überstehenden Teig nach Belieben wegschneiden. Jeden Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  2. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln darin 5 Min. bei schwacher Hitze garen. Mit Salz, Pfeffer und Fenchelsamen würzen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Eier mit der Milch verquirlen, die Zwiebeln und den Schinken untermischen. Alles in die ausgekleideten Formen verteilen.
  4. Die Äpfel waschen, vierteln und entkernen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel in die Zwiebel-Mischung stecken.
  5. Die Grissini grob zerbröckeln, den Käse würfeln. Beides über den Törtchen verteilen. Die Formen in den vorgeheizten Ofen (Mitte) stellen, alles ca. 30 Min. backen.

Reblochon: Der halbfeste Schnittkäse stammt aus Frankreich, genauer gesagt aus der südlich des Genfer Sees gelegenen Region »Savoyen«. Unter einer hellgelb-orangenen Schale verbirgt sich wunderbar sahniger und aromatisch-butteriger Käse, der beim Zerlaufen im heißen Ofen ein ganz besonderes Aroma annimmt. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)