Rezept Apfelkuchen mit knackig-säuerlichen Äpfeln

Frische knackig-säuerliche Äpfel und ein mürber Teig drumherum - zur Apfelsaison im Herbst kann man davon einfach nicht genug bekommen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Stücke
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Aus Omas Küche
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 245 kcal

Zutaten

6 EL
5 EL
Weißwein (ersatzweise Apfelsaft)
250 g
Springform (26 cm Ø)
Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter mit 4 EL Zucker und 4 EL Wein weiß-schaumig rühren, dann das Mehl untermischen und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und für ca. 30 Min. unten in den kältesten Teil des Kühlschranks legen.

  2. 2.

    Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse ausschneiden. Die Apfelviertel in kleine Stücke schneiden und mit Zitronensaft vermischen. In einen Topf geben und mit 1 EL Weißwein und 2 EL Zucker zugedeckt ca. 10 Min. dünsten, bis sie gerade weich sind. Abkühlen lassen.

  3. 3.

    Backofen auf 190° vorheizen. Die Form einfetten und mit Bröseln ausstreuen. Die Hälfte des Teigs zu einer runden Platte von knapp 30 cm Ø ausrollen, in der Form auslegen und einen Rand formen. Die Äpfel darauf verteilen. Restlichen Teig ausrollen und zu 2 cm breiten Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf die Äpfel legen. Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 170°) in ca. 45 Min. goldbraun backen. Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login