Rezept Apfelkuchen mit Rahmguss

Zur Vielzahl der herrlichen Apfelkuchen aus deutschen Landen müssen auch die Schwaben ihren Beitrag leisten: Apfelkuchen mit Rahmguss.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(10)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 1 SPRINGFORM (26 CM Ø)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Schwäbisch Kochen klassisch und neu
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 310 kcal

Zutaten

250 g
65 g
1 Prise
1
Ei
125 g
1 kg
125 g
3
100 g
1 Päckchen
Vanillezucker
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone
Fett für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl, Zucker, Salz, das Ei und die Butter in Flöckchen rasch zu einem Teig verkneten. In Folie einschlagen und 30 Min. kalt ruhen lassen.

  2. 2.

    Die Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Backform fetten. Backofen auf 175° vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl ausrollen und in die Form geben, dabei einen 4 cm hohen Rand formen.

  3. 3.

    Apfelviertel an der runden Seite mehrere Male einschneiden und auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 25 Min. backen.

  4. 4.

    Sahne, Eier, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale verquirlen. Über den Kuchen gießen und den Kuchen weitere 30 Min. backen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Sie können gar nicht genug von Apfelkuchen bekommen? In unserem Apfelkuchen-Special gibt's noch mehr Rezepte und Tipps und Tricks für den perfekten Apfelkuchen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(10)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

KleineKöchin
Same mistake....

Das Rezept ähnelt sehr stark dem des Rhabarberkuchens, den ich vor kurzem gemacht habe. Daher lag ich goldrichtig mit meiner Vermutung, dass der Guss in der angegebenen Zeit nicht fest wird.

Genaugenommen brauchte er DOPPELT so lange wie angegeben.

Der Kuchen wurde der Bewertung nach schon oft gemacht- wie ist es euch ergangen???

Blütenfee
Lecker

Wurde gerne gegessen. Hab den Teig halb/halb mit Vollkorn gemacht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login