Rezept Arme Ritter von Nordseekrabben mit Dill-Gurken-Creme

Line

Genießen Sie diese pikante Version des Küchenklassikers als leichten Snack zwischendurch oder zum Sattessen mit einem bunt gemischten Salat.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Kräuter & Gewürze - Das Kochbuch
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 655 kcal

Zutaten

8 Scheiben
Sandwichbrot
200 ml
2

Zubereitung

  1. 1.

    Die Weißbrotscheiben so entrinden, dass quadratische Scheiben entstehen. In einer flachen Schale die Milch mit Eiern, etwas Salz und Pfeffer verquirlen. Die Brotscheiben darin wenden und die Milchmischung etwa 15 Min. einziehen lassen.

  2. 2.

    Die Gurke waschen, schälen und längs halbieren. Die Kerne mit einem scharfkantigen Teelöffel herauskratzen. Die Hälften in kleine Würfel schneiden, mit etwas Salz vermischen und 10 Min. ziehen lassen.

  3. 3.

    Die Crème fraîche mit so viel Sahne verrühren, dass eine dickcremige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Dill würzen. Die Gurkenwürfel kalt überbrausen, gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Unter die Crème fraîche rühren.

  4. 4.

    In einer großen Pfanne etwas Butter erhitzen. Die Semmelbrösel auf einen flachen Teller streuen. Die Weißbrotscheiben in den Semmelbröseln wenden und portionsweise in der heißen Butter bei mittlerer Hitze von beiden Seiten in jeweils 5 Min. goldbraun braten. Fertig gebratene Scheiben auf Küchenpapier entfetten.

  1. 5.

    Jeweils 1 heiße Brotscheibe in die Mitte eines Tellers legen, Krabben darauf verteilen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Eine zweite Brotscheibe darauflegen. Die Dill-Gurken-Creme daneben anrichten. Mit Dillzweigen garnieren und heiß servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Leichter Snack zwischendurch?

Das Rezept ist interessant. Jedenfalls das beste was ich bisher zu "Armem Ritter, pikant" gesehen habe. Aber dann komme ich bei diesem kleinen Happen bei über 600 kcal. raus? Werde deshalb für den Dip Saure Sahne oder Joghurt probieren. Und aus dem Toastbrot nur kleine Brot-Chips zubereiten. Auf die Panade kann man wahrscheinlich auch verzichten. Hier ist noch eine witzige Idee. 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login