Homepage Rezepte Avocado-Sellerie-Salat

Zutaten

4 Stangen Staudensellerie
1 Bund Rucola
2 TL Mandelmus (aus dem Bioladen)
100 g saure Sahne
1 EL neutrales Öl
1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver

Rezept Avocado-Sellerie-Salat

Sellerie wir ab sofort zum heiß begehrten Gemüse. Warum? Weil er hier mit einem Mandelmus-Dressing serviert und mit knusprigen Mandelblättchen bestreut wird.

Rezeptinfos

unter 30 min
255 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Selleriestangen waschen und das Grün und die unteren Enden abschneiden. Wenn sich dabei Fäden lösen, werden sie einfach abgezogen. Zartes Selleriegrün fein hacken, die Selleriestangen in feine Scheiben schneiden. Den Rucola von allen welken Blättern und groben Stielen befreien, waschen, trocken schütteln und grob hacken.
  2. Avocado der Länge nach rundherum bis zum Kern einschneiden. Die Hälften gegeneinanderdrehen und auseinanderlösen, den Kern entfernen. Die Avocado schälen und mundgerecht würfeln. Mit dem Zitronensaft mischen.
  3. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze unter Rühren rösten, bis sie goldbraun sind. Auf einem Teller beiseitestellen. Das Mandelmus mit saurer Sahne und Öl gründlich verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
  4. Selleriescheiben, Selleriegrün, Rucola und Avocado unter die Sauce mischen, den Salat abschmecken. Die Mandelblättchen darüberstreuen. Sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Dienstag kommt oft.

Heute (Sonntag) hatte ich die spontane Idee, die Avocado vom nächsten Dienstagskochen für meinen Stängekohl (Rape) zu nehmen. Die Bitternote ist etwas anders als beim Rucola, aber so eine Art von Brokkoli passt doch bestimmt auch in den Salat. Siegessicher trat ich in die Küche, um dann festzustellen, dass ich noch kein Mandelmus eingekauft hatte. Ach, das kann man auch selber kochen. Geht so ähnlich wie Marzinpan kochen - nur ohne Zucker! Und in diesem TM (Thermomix) soll das ganz einfach sein: Mixen (zerkleinern) und auf kleiner Stufe erhitzen, bis das Öl austritt und sich mit den Mandeln zu Mus vermengt. Klasse Theorie! Ich habe weder einen TM noch hatte ich Mandeln. Macht ja nix!

Vital-Knusper-Kerne waren die Rettung. Schnell in der Nussmühle gerieben, mit etwas Wasser erhitzt, etwas köcheln lassen und dann mit dem Pürierstab zu einer Paste verarbeitet. Etwas Basilikumöl dazu / ich hätte auch Kräuter nehmen können.

So eine Art Mayonnaise...

Wird die saure Sahne mit der Paste gemischt, wird's eine nussige Creme. Schmeckt hinreißend und bei mir (weil Kerne) nicht so süß. Die fehlende Süße habe ich mir woanders her genommen. Den Stangensellerie hatte ich etwas in Granatapfel-Essig ziehen lassen. Und das Gute daran, sind die Trauben dabei!

Mit geschlossenen Augen hätte ich gesagt, das schmeckt wie ein milder Blauschimmelkäse mit frischen Trauben. Beim Sellerieschnippeln habe ich noch gedacht: Muss nicht sein. Wurde jedoch die Überraschung des Abends. 

Anzeige
Anzeige
Login