Rezept Blini mit Wodka-Forellen-Creme

Wer will, kann die Blini am Vortag backen, auskühlen lassen, in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag bei 100° im Backofen erwärmen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für ca. 20 Stück:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Winterküche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 145 kcal

Zutaten

1/8 l
1/4 Würfel
Hefe (ca. 10 g)
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Blini die Milch lauwarm erhitzen. Hefe in eine kleine Schüssel bröckeln, Zucker und ein Drittel der Milch dazugeben und alles kurz verrühren. Hefeansatz zugedeckt 15 Min. an einem warmen Ort gehen lassen.

  2. 2.

    Beide Mehlsorten mit dem Salz in einer Schüssel mischen. Eier, übrige Milch, ¼ l lauwarmes Wasser und Hefeansatz dazugeben, mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Den Teig zugedeckt 30 Min. gehen lassen.

  3. 3.

    Für die Creme die Forellenfilets zerzupfen und mit 1 EL Zitronensaft mischen. 120 g Sahne steif schlagen, übrige Sahne mit Forellenfilets, saurer Sahne und Meerrettich mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, nach Belieben Wodka und eventuell dem Zitronensaft würzig abschmecken. Schnittlauch und geschlagene Sahne unterheben, Creme kalt stellen.

  4. 4.

    Etwas Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne schmelzen. Den Teig esslöffelweise und mit etwas Abstand in kleinen Häufchen hineingeben und jeweils zu einem Küchlein glatt streichen. Bei mittlerer Hitze backen, bis die Oberseite fest und die Unterseite goldbraun ist. Küchlein wenden und auch die zweite Seite goldbraun backen. Auf diese Weise nach und nach den gesamten Teig verarbeiten, eventuell die fertigen Blini im 60° heißen Backofen warm halten.

  1. 5.

    Die Blini können lauwarm oder kalt serviert werden: Jeweils 1 Klacks von der Fischcreme daraufgeben, mit etwas Forellenkaviar belegen und ein paar Schnittlauchröllchen aufstreuen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Sie mögen es pur oder wollen kulinarisch kreativ werden? Dann ist unser Grundrezept für Blinis das Richtige für Sie!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login