Rezept Chicorée in Tomatensauce mit Parmesan

Für dieses Gemüsegericht möglichst eine Pfanne mit feuerfestem Stiel nehmen, denn gegart wird in der Pfanne und überbacken im Ofen. Wer sich nicht sicher ist, füllt in eine Auflaufform um.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 250 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Chicorée waschen, halbieren. Den bitteren Strunk keilförmig herausschneiden. Die Chicoréehälften 5 Min. in warmes Wasser legen, um die restlichen Bitterstoffe zu entfernen. Die Hälften mit den Schnittflächen nach unten in einem Sieb abtropfen lassen.

  2. 2.

    Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Tomaten mit dem Saft zufügen und mit dem Pfannenwender zerdrücken. Das Ganze 5 Min. zugedeckt dünsten.

  3. 3.

    Das Pesto und 1 gute Prise Pfeffer unterrühren. Zugedeckt bei schwacher Hitze weitere 10 Min. dünsten. Sauce mit Salz abschmecken.

  4. 4.

    Chicoréehälften mit den Schnittflächen nach unten nebeneinander in die Tomatensauce legen. Bei schwacher Hitze zugedeckt 25 Min. dünsten.

  1. 5.

    Den Backofen auf 150° (Umluft 140°) vorheizen. Den Parmesan mit der Sahne verrühren. Die Pfanne mit dem Gemüse von der Kochstelle nehmen.

  2. 6.

    Den Chicorée umdrehen und die Parmesanmischung darauf verteilen. Leicht mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Pfanne für 8 Min. in den Backofen (Mitte) schieben und den Käse schmelzen lassen. Das Gericht sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lion67
Liebes KüGö-Team

Wenn man dieses Rezept ausdruckt, dann steht bei Zubereitungszeit: 45 Minuten. Da bin ich heute ein bisschen ins Schwimmen gekommen. Erst im Nachhinein bin ich darauf gekommen, die einzelnen Zeitangaben zu addieren. Da kommt man auf die 45 + 8 Minuten. Aber da ist der Chicorée noch zu waschen, halbieren und der Strunk aus den Hälften rauszuschneiden. Unter 55 Minuten ist es m.E. nicht zu schaffen - für nicht ganz so geübte Köche wie mich schon dreimal nicht, denn ich brauch länger als 2 Minuten bis der Chicorée im warmen Wasser liegt. Vielleicht mögt Ihr die Zubereitungszeit lieber um 5 Minuten auf- als um 10 Minuten abrunden. Lieben Dank, lion

 

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass es uns gut geschmeckt hat. Wir hatten dazu Pellkartoffeln - hat gut gepasst.

lion67
Auch mit Fenchel lecker!

Nachdem ich noch einen Chicorée übrig hatte, habe ich heute ca. 500 g Fenchel gekauft und diesen zusätzlich zum Chicorée zubereitet. Eine Knolle war recht groß, die habe ich als erstes in die Tomatensauce gelegt und 5 Minuten garen lassen, bevor ich die restlichen Hälften mitdünsten ließ.

Auch dem Fenchel bekommt dieses Rezept sehr gut und es ergibt einen schönen Kontrast zum Chicorée - süß zu herb.

Dazu gab es 250 g Emmer-Nudeln (in der Form von Reiskörnern - auch ganz interessant). Das war dann zu zweit doch ein wenig viel. Statt 3 Fenchelknollen hätten 2 genügt - auch 200 g Nudeln wären ausreichend gewesen.

Das Rezept ist jedenfalls sehr zu empfehlen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login