Rezept Crème Brûlée mit Vanille und Zimt

Paul Bocuse machte dieses einfache Creme-Dessert weltbekannt. Je nach Geschmack und Saison kann dieses Dessert mit frischen Beeren oder Orangenfilets serviert werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Echte Klassiker
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

40 g
200 g
200 ml
1 Prise
6-8 TL brauner Zucker
Backpapier
4
flache ofenfeste Portionsförmchen (12 cm Ø, etwa 100 ml Inhalt)
Bunsenbrenner (Haushaltswarengeschäft)

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 120° (Umluft, Ober-/Unterhitze 140°) vorheizen. Eigelbe und Zucker mit dem Schneebesen glatt verrühren. Die Vanilleschoten mit einem kleinen scharfen Messer längs aufritzen und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben.

  2. 2.

    Sahne und Milch in einem Töpfchen mischen. Vanilleschoten und Vanillemark zugeben und aufkochen lassen. Zimt einstreuen.

  3. 3.

    Die Vanillesahne durch ein Sieb langsam in die Eigelbmasse rühren. Dabei nicht schlagen, damit sich keine Luftbläschen bilden.

  4. 4.

    Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Portionsförmchen daraufstellen und die Vanillemilch einfüllen. Das Blech in den Backofen (Mitte) schieben. Heißes Wasser ins Blech gießen, bis die Förmchen etwa zur Hälfte im Wasser stehen. Die Creme 25-30 Min. garen, bis sie eine puddingartige Konsistenz hat.

  1. 5.

    Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Förmchen aus dem Wasser heben und die Creme vollständig auskühlen lassen.

  2. 6.

    Den Zucker gleichmäßig, aber nicht zu dick auf die Oberfläche der Creme streuen. Mit dem Bunsenbrenner hellbraun karamellisieren. Kurz stehen lassen, bis die Zuckerschicht kross wird.

  3. 7.

    Die Crème brûlée pur oder nach Geschmack und Saison mit einigen frischen Beeren, Feigen, Mangospalten, Bananenscheiben oder Orangenfilets servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login