Rezept Donauwellen-Torte

Der Klassiker aus Kindertagen wird hier einmal nicht auf dem Blech, sondern etwas kleiner in der Springform gebacken.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (16 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Tortenglück
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

125 g
175 g
2 TL
1 EL
Kakaopulver
1 EL
450 ml
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver
50 g

Zubereitung

  1. 1.

    Den Boden der Form mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Für den Teig die Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Vanillemark, Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts hellcremig rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und 1 Prise Salz zügig unter die Butter-Ei-Masse arbeiten.

  2. 2.

    Die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Kakao und Sahne unter den restlichen Teig rühren und diesen auf den hellen Teig streichen. Die gefrorenen Kirschen darauf verteilen und mit einem Löffel etwas in den Teig drücken. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 35 Min. backen, herausnehmen und ca. 5 Min. abkühlen lassen. Dann aus der Form und vom Backpapier lösen und mithilfe eines Tortenhebers auf ein Gitter legen. Auskühlen lassen.

  3. 3.

    Für die Buttercreme 6 EL Milch mit Puddingpulver und Zucker verrühren. Restliche Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote in einem Topf aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und einige Male aufpuffen lassen. Pudding zimmerwarm abkühlen lassen, ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet. Vanilleschote entfernen. Butter mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig rühren, dabei esslöffelweise den Pudding unterrühren. Den Boden auf eine Platte legen und die Creme daraufstreichen.

  4. 4.

    Für die Garnitur die Schokolade grob hacken und in einen Gefrierbeutel geben. Diesen gut verschließen und die Schokolade in einem heißen Wasserbad schmelzen. Eine kleine Ecke vom Gefrierbeutel abschneiden und feine Schokostreifen über die Creme ziehen, sodass ein Graffiti-Muster entsteht. Die Torte mindestens 2 Std. kalt stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Der Lieblingskuchen meiner Tochter!

Sie sagt "Schneewittchenkuchen" dazu, weil ihr wahrscheinlich die Donau nicht so sehr zusagt. Die Wellen müssen aber trotzdem drauf! Wieso Graffiti? Ich nehme eine Gabel und ziehe Wellen habe das gute Stück gerade in den Kühlschrank verfrachtet. Sind Wellen mittlerweile out?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login