Homepage Rezepte Emmer-Olivenöl-Kuchen

Zutaten

150 gr. Emmer
2 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise feines Meersalz
1 St. großes Ei
120 gr. Rohrohrzucker
20 gr. Rohrpuderzucker
80 ml Olivenöl mild und gut
50 ml Vollmilch
100 gr. griechische Jogurt
10 gr. Vanilleessenz oder Zucker
1/2 TL frisch und fein gemahlenen Fenchel
1 Prise Zimt
1/2 TL Agastache fein gemahlen oder Anis
2 EL Kokosmehl
50 gr. Rohrpuderzucker für den Guss
1 EL Sirup für den Guss oder heißes Wasser
1 TL Butter für die Form
1 Kastenform 28x0 cm oder ähnl.

Rezept Emmer-Olivenöl-Kuchen

Mit guten Olivenöl und frisch gemahlenem Emmer, der nussiges Aroma hat, ein sehr feiner Kuchen. Ob zu Tee oder Kaffee, gut zum Mitnehmen, einfach lecker.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: 12 Stück
  • 150 gr. Emmer
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 1 St. großes Ei
  • 120 gr. Rohrohrzucker
  • 20 gr. Rohrpuderzucker
  • 80 ml Olivenöl mild und gut
  • 50 ml Vollmilch
  • 100 gr. griechische Jogurt
  • 10 gr. Vanilleessenz oder Zucker
  • 1/2 TL frisch und fein gemahlenen Fenchel
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 TL Agastache fein gemahlen oder Anis
  • 2 EL Kokosmehl
  • 50 gr. Rohrpuderzucker für den Guss
  • 1 EL Sirup für den Guss oder heißes Wasser
  • 1 TL Butter für die Form
  • 1 Kastenform 28x0 cm oder ähnl.

Zubereitung

  1. Milch, Olivenöl, Vanilleessenz, dem Rohrohrzucker und das Ei gut rühren bis es eine leicht schaumige Masse ist.
  2. Die frisch und fein gemahlenen Emmerkörner, mit dem Backpulver den feinen Gewürzen, dem Rohrpuderzucker, Meersalz und dem Weinsteinbackpulver, separat, gut vermischen.
  3. Beiden Massen langsam zusammenrühren,mit dem Schneebesen, den Jogurt löffelweise darunter mischen und so lange rühren bis es eine feine glatte Masse ist.
  4. Die Backform gut mit Butter einreiben, den Teig verteilen. Bei 180° Ober-Unterhitze,2. untere Schiene, 25- 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.Ich habe festgestellt das die Backöfen verschieden backen bei der gleichen Temperatur, auch die Formen reagieren anders. Also schauen ob das gewünschte Ergebnis, vor allem Stäbchenprobe und evtl. abdecken mit Folie erreicht wird. Den Kuchen noch ca. 10 Minuten in der Form lassen nach dem Backen.Dann auf eine Kuchenform geben und oben mit dem Guss bestreichen.
  5. Guss ich nehme wie oben angegeben Rohrpuderzucker, den ich mit einem Löffel Sirup, z.B. Hibiskus- oder Rosensirup anrühre, mit dem Zauberstab.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Login